Giorgio Continis Einstand in Lausanne

Merken
Drucken
Teilen

Die Erwartungen an den neuen St. Galler Trainer Giorgio Contini sind gross – ein erstes Mal wird er sich heute ab 13.45 Uhr auf der Lausanner Pontaise beweisen müssen. Bereits gestern sind die St. Galler in der Westschweiz angekommen: Contini will den Anlass als Kennenlern- und Teambildungsmassnahme nutzen. Wie er sein Team gegen die Lausanner antreten lassen will, habe er bereits im Kopf, sagte Contini am Freitag – ohne Details zu verraten. Er wird auf den gesperrten Toko verzichten müssen. Und möglicherweise auf den angeschlagenen Sejad Salihovic, der zuletzt nicht voll trainieren konnte. (rst)