Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Giger verblüfft die Berner

Schwingen Auf dem Ballenberg eröffneten die Berner Oberländer am Ostermontag ihre Freiluft­saison. Es war alles angerichtet für ein Heimspiel von König Matthias Glarner. Doch der Topfavorit hatte nicht mit Samuel Giger gerechnet. Der 19-jährige Gastschwinger aus dem Thurgau zeigte sich in bester Form. Giger legte im Schlussgang Schwingerkönig Glarner wuchtig auf den Rücken. Glarner war im Schlussgang unter Zugzwang, denn Giger hätte schon mit einem Gestellten den Festsieg sicher gehabt. «Ich habe mir deshalb vorgenommen, nur dann zu ziehen, wenn ich mich auch gut fühle», sagte Giger. Am Ende war es ein verdienter Sieg für den jungen Thurgauer, der am Ballenberg-Schwinget alle Gänge gewann und mit Kilian Wenger noch einen zweiten König bodigte. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.