Gerechtes Unentschieden

Fussball Die Amriswiler nahmen das 2.-Liga-Spiel gegen Tägerwilen von Beginn an in die Hand. Die Gäste verteidigten aber sehr effizient. Sie lauerten auf Abspielfehler der Amriswiler Verteidiger. Das erste Tor fiel nicht für die spielbestimmenden Tellenfelder, sondern in der 11.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Die Amriswiler nahmen das 2.-Liga-Spiel gegen Tägerwilen von Beginn an in die Hand. Die Gäste verteidigten aber sehr effizient. Sie lauerten auf Abspielfehler der Amriswiler Verteidiger. Das erste Tor fiel nicht für die spielbestimmenden Tellenfelder, sondern in der 11. Minute durch Pentrelli. Amriswil tat sich weiter schwer. Die vielbeinige Tägerwiler Abwehr war kaum zu überwinden. Wenig später liefen die Gäste wieder in ein Fehlzuspiel und kamen zu einer weiteren grossen Möglichkeit. In der 45. Minute enteilte erneut Pentrelli der Amriswiler Verteidigung und schoss mit einem schönen Lobball über den herauseilenden Mirseloski zum 2:0.

Die erste wirklich hochkarätige Chance der Tellenfelder gab es in der 48. Minute nach Kopfball von Niklaus. Dann kam Tägerwilen in der 52. Minute zu einer weiteren Gelegenheit, die der starke Mirseloski zunichte machte. Beck vergab den Anschlusstreffer in der 60. Minute. Das erste Tor für Amriswil lag in der Luft. Nur eine Minute später konnten die Amriswiler Anhänger jubeln, als nach einem Freistoss Niklaus per Kopfball zum 1:2 traf. Die Räume, die nun die Amriswiler auf einmal hatten, nutzte Brülisauer nach einer schönen Einzelleistung und schoss flach ins rechte Eck zum 2:2 (66.). Dabei blieb es. (ez)