Geisser wieder im Nationalteam

Merken
Drucken
Teilen

Handball Nationaltrainer Michael Suter muss in den beiden Testländerspielen in Weissrussland am 27. und 28. Oktober auf neun verletzte Stammkräfte verzichten. Unter anderen fehlen die Thuner Nicolas Raemy und Lukas von Deschwanden, die nach dem pausierenden Bundesliga-Star Andy Schmid von den Rhein-Neckar Löwen die erfolgreichsten Torschützen des Schweizer Nationalteams sind. Von diesen Absenzen profitiert Benjamin Geisser von St. Otmar. Der Kreisläufer kehrt nach zwei Jahren Unterbruch in die SHV-Auswahl zurück. Die aufgebotenen Spieler sind im Durchschnitt etwas über 22 Jahre alt und kommen auf einen Mittelwert von bloss 13 Länderspielen und 12 Treffern. Erstmals dabei sind Nicolas Suter und Adrian Blättler. (sda/red)