Gattuso wird Trainer in Mailand

Drucken
Teilen

Fussball Gennaro Gattuso, ein ehemaliger Starspieler im Mittelfeld der AC Milan, kehrt in seine alte Heimat zurück. Der 39-Jährige wird neuer Nachwuchscoach des Mailänder Grossclubs. Erste Erfahrungen als Trainer sammelte Gattuso in der Schweiz mit dem FC Sion. 2012 wechselte der italienische Weltmeister als Spieler ins Wallis und übernahm im Februar 2013 kommissarisch für drei Partien als Spielertrainer die Leitung der Mannschaft.

«Ich kehre nach Hause zurück. Ich habe drei Wochen darüber nachgedacht und freue mich total, ich habe diese Entscheidung mit dem Herzen getroffen», sagte Gattuso zu seiner Rückkehr nach Mailand. Gattuso, der während seiner aktiven Laufbahn wegen seiner harten Gangart auch als «Bulldogge» bezeichnet wurde, war zuletzt Trainer beim Serie-B-Club Pisa. Ein Engagement, das nicht zufriedenstellend endete: Die Toskaner beendeten die Saison als Tabellenletzter und stiegen ab. Als Fussballer kann Gattuso hingegen auf eine grandiose Laufbahn zurückblicken: 2006 wurde er mit Italien Weltmeister, mit Milan gewann er zweimal die Champions League und zweimal die italienische Meisterschaft.

Gattuso ist beileibe nicht der erste Weltmeister aus Italien, der im Herbst seiner Karriere in der Schweiz spielte. Schon in den 1980er-Jahren gab Marco Tardelli ein Gastspiel in St. Gallen. (sda)

Aktuelle Nachrichten