Gasparin wird wieder Elfte

Drucken
Teilen

Biathlon Selina Gasparin beendet die Saison standesgemäss mit einem elften Rang. Die Bündnerin verpasste beim Massenstart am Holmenkollen in Oslo die Top Ten bereits zum vierten Mal seit den Weltmeisterschaften in Hochfilzen um einen Platz. Die Bündnerin blickt auf einen soliden, aber nicht berauschenden Winter zurück: Zweimal in den Top Ten, vier elfte Ränge und Position 17 in der Overall-Wertung nach 25 Rennen lautet die Bilanz. Für den Exploit aus Schweizer Sicht war Lena Häcki mit einem vierten Rang zu Saisonbeginn in Östersund besorgt.

Die Norwegerin Tiril Eckhoff, vor einem Jahr am Holmenkollen Weltmeisterin im Sprint-Wettbewerb, feierte ihren ersten Saisonsieg. (sda)