Bundesliga
Wechselt Shaqiri jetzt als Götze-Nachfolger zu Dortmund?

Nach dem Sieg von Bayern München über Borussia Dortmund im Champions-League-Final geht der Zweikampf nun am Verhandlungstisch weiter. BVB-Coach Jürgen Klopp schielt bereits auf Ex-Basler und Nationalspieler Xherdan Shaqiri.

Merken
Drucken
Teilen
Xherdan Shaqiri steht auf der Wunschliste bei BVB-Coach Jürgen Klopp

Xherdan Shaqiri steht auf der Wunschliste bei BVB-Coach Jürgen Klopp

Keystone

Bayern München hat sich bereits Borussia Dortmunds Star Mario Götze gekrallt und möchte sich nun am liebsten noch Robert Lewandowski unter den Nagel reissen. Bisher blockte der BVB aber vehement ab.

Das hat sich nun geändert: Dortmund-Coach Jürgen Klopp könnte sich einen Deal vorstellen, falls die Bayern auf die Millionen-Ablöse für Lewandowski noch einen Spieler drauflegen. Das schreibt die Sportbild in ihrer Onlineausgabe.

Konkret hat Klopp bereits ein Auge auf das Schweizer Kraftpaket Xherdan Shaqiri geworfen. Dieser soll den schwerwiegenden Abgang von Götze im Ruhrpott ersetzen. Als Ersatz für Lewandowski solle Mario Mandzukic die Farben wechseln.

Trainer Klopp hat bereits angekündigt, den Bayern in der nächsten Saison wieder «mit einer richtig guten Mannschaft» Paroli bieten zu wollen. Diese könnte nun bald aus einigen Ex-Bayern bestehen.

Einziges Hindernis: Shaqiri und Mandzukic stehen auch beim neuen Bayern-Coach Pep Guardiola hoch im Kurs.