Challenge League

Thun verliert das Duell der Absteiger

In seiner ersten Challenge-League-Saison seit elf Jahren kommt der FC Thun fürs Erste nicht voran. Die Thuner verlieren das Duell der Absteiger zuhause gegen Neuchâtel Xamax 1:3.

Drucken
Teilen
Freude bei den Xamaxiens: Torschütze Louis Mafouta und Musa Araz feiern das 2:0

Freude bei den Xamaxiens: Torschütze Louis Mafouta und Musa Araz feiern das 2:0

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Die auf diese Saison geschwächte Mannschaft von Trainer Marc Schneider steht nach drei Runden mit nur einem Punkt da.

Die Neuenburger, die wegen Coronavirus-Fällen eine schwierige Vorbereitung hatten, waren mit deutlichen Niederlagen in Kriens und gegen Schaffhausen ihrerseits schwach gestartet. Den Gewinn der ersten drei Punkte leiteten sie mit einem haltbar scheinenden Tor nach 12 Minuten ein. Nach einem ungenügend abgewehrten Corner erwischte Freddy Mveng Thuns Goalie Andreas Hirzel mit einem nicht harten Flachschuss aus weit über 20 Metern. In der 57. Minute doppelte Louis Mafouta, Xamax' Neuzugang aus der Zentralafrikanischen Republik, nach einem öffnenden Zuspiel von Raphaël Nuzzolo nach.

Auch in der zweiten Halbzeit gelang den Thunern nicht viel, aber mit dem Anschlusstor des eingewechselten Saleh Chihadeh nach 74 Minuten schöpften sie noch Hoffnung. Klare Chancen für den Ausgleich blieben allerdings aus. Vielmehr machte Goalgetter Nuzzolo persönlich mit dem 3:1 in der 90. Minute alles klar.

Telegramm und Rangliste

Thun - Neuchâtel Xamax 1:3 (0:1). - 2500 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 12. Mveng 0:1. 57. Mafouta 0:2. 74. Chihadeh 1:2. 90. Nuzzolo 1:3.

Rangliste: 1. Schaffhausen 2/6 (8:2). 2. Wil 2/6 (6:2). 3. Grasshoppers 2/6 (5:2). 4. Stade Lausanne-Ouchy 2/4 (4:3). 5. Winterthur 2/3 (7:5). 6. Kriens 2/3 (4:3). 7. Neuchâtel Xamax FCS 3/3 (4:7). 8. Thun 3/1 (4:8). 9. Aarau 2/0 (3:8). 10. Chiasso 2/0 (2:7).