Swiss Football League

SFL-Generalversammlung findet am Montag nicht statt

Die für Montag geplante ausserordentliche Generalversammlung der Swiss Football League ist abgesagt und wird an einem noch zu bestimmenden Datum nachgeholt.

Drucken
Teilen
Am Montag fällt noch kein Entscheid bezüglich der Fortsetzung der Super League und Challenge League

Am Montag fällt noch kein Entscheid bezüglich der Fortsetzung der Super League und Challenge League

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Am Montag hätte an einer ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League darüber diskutiert werden sollen, wie es in den beiden Profiligen nach der Zwangspause weitergeht. Das Treffen wurde nun kurzfristig abgesagt.

Die Lage verändere sich aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus und der zunehmend einschneidenden Massnahmen zur Bekämpfung stündlich, hielt das Komitee der Swiss Football League fest. Zudem hat der positive Test von Dominique Blanc, dem Zentralpräsidenten des Schweizerischen Fussballverbandes, bei diesem Entscheid eine Rolle gespielt. Der SFV informierte über die Erkrankung des 70-Jährigen am Sonntag.

Diskussionsbedarf gibt es für die 20 Vertreter der Super- und Challenge League jede Menge. Wie geht es weiter, sollte nach dem 30. April das Fussballspielen wieder möglich sein? Spielt man im Sommer weiter? Oder werden die Meisterschaften vorzeitig abgebrochen? Das sind nur die dringendsten Fragen, deren Antwort eine Flut von weiteren Fragen auslösen wird.