Fussball
Mohamed El Nenny ist im Anflug auf Basel

Beim FC Basel ist der Alltag wieder eingekehrt. Ohne Alex Frei freilich und auch ohne Mohamed El Nenny – noch – ohne El Nenny. Am Mittwoch findet das nächste Testspiel statt. Um 15.00 Uhr spielt der FCB auf dem Rankhof gegen Vaduz.

Sebastian Wendel
Drucken
Mohamed El Nenny.

Mohamed El Nenny.

Nach der Rückkehr am letzten Freitag aus dem Trainingslager in Spanien gönnte FCB-Trainer Murat Yakin seinen Spielern ein freies Wochenende. Gestern kehrte wieder der harte Vorbereitungsalltag ein. Ohne Alex Frei, der schon während der letzten Tage im Trainingslager kränkelte und noch nicht vollends auf den Beinen ist. Und ohne Mohamed El Nenny: Der ägyptische Testspieler, der in Spanien Murat Yakin von sich überzeugen konnte, flog am Freitag zwar mit der Mannschaft von Malaga zurück nach Zürich, von dort jedoch direkt weiter in den Pharaonenstaat. Geht es nach dem FCB, soll El Nenny dort nicht lange bleiben. «Es ist angedacht, ihn möglichst zeitnah in Basel zu haben», sagt Sportdirektor Georg Heitz und bestätigt das konkrete Interesse an einer Verpflichtung des 20-jährigen Mittelfeldspielers.

Frist ist der 15. Februar

Wenn, dann müssten sich der FC Basel und El Nennys Arbeitgeber Arab Contractors noch in der aktuellen Transferperiode finden. Also bis zum 15. Februar, bis dann dürfen Spieler vom Ausland in die Schweiz wechseln. Sollte der Transfer bis dahin nicht klappen, würde es für Basel im Sommer schwierig, El Nenny doch noch unter Vertrag zu nehmen. Entweder würde der ägyptische Nationalspieler noch in der aktuellen Transferperiode bei einem anderen europäischen Klub unterkommen. Oder er wäre im Sommer wohl zu teuer, wenn er sich bis dahin ein halbes Jahr in der ägyptischen Meisterschaft der Öffentlichkeit präsentiert. Realistischer scheint da, dass El Nenny das FCB-Logo bald nicht mehr nur in Test-, sondern auch in Pflichtspielen tragen wird.

Morgen beim FC Vaduz

Apropos Testspiele: Noch drei Mal geht es für Yakins Team nicht um Punkte, sondern darum, sich einzuspielen: Am Mittwoch trifft Yakins Team auf den liechtensteinischen Challenge-League-Vertreter Vaduz (Rankhof, Anpfiff 15 Uhr). Drei Tage später, am 2. Februar, empfängt der FCB im Rankhof den FC Biel. Die Hauptprobe steigt dann am 6. Februar, ebenfalls im Rankhof, gegen Bellinzona (beide Partien beginnen um 15 Uhr), bevor am 10. Februar um 16 Uhr im St. Jakob-Park gegen den FC Sion die Rückrunde startet. (wen)

Aktuelle Nachrichten