MLS erlaubt Kleingruppentraining mit maximal sechs Spielern

Die Teams in der nordamerikanischen Fussball-Liga MLS dürfen in der Corona-Krise mit Kleingruppentraining beginnen.

Drucken
Teilen
Trainer Raphael Wicky (links) kann bei Chicago Fire nun das Training in Kleingruppen orchestrieren

Trainer Raphael Wicky (links) kann bei Chicago Fire nun das Training in Kleingruppen orchestrieren

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Dabei gelten strenge Regeln. So können maximal sechs Spieler an einer Einheit teilnehmen und müssen dabei zu jeder Zeit mindestens drei Meter Abstand zueinander halten. Torhütern ist untersagt, in ihre Handschuhe zu spucken, und Trainer dürfen das Spielfeld nicht betreten. Das Verbot von regulärem Mannschaftstraining verlängerte die MLS bis mindestens kommenden Montag.

Die Saison im amerikanischen Fussball ist wegen der Corona-Krise unterbrochen. Die Liga konnte bis zur Pause nur zwei Runden austragen. Wann und wie es weiter geht, ist offen. Wie die NBA steht die Liga Berichten zu Folge in Verhandlungen mit dem Disney World Ressort in Orlando und könnte die Saison dort fortsetzen.