Deutschland

Hannover siegt in Frankfurt

Dank beeindruckender Effizienz hat Hannover 96 einen hervorragenden Rückrundenstart gefeiert.

Drucken
Teilen
Hannovers Christian Schulz (links) gegen Patrick Ochs

Hannovers Christian Schulz (links) gegen Patrick Ochs

Keystone

Die Niedersachsen schwangen sich am Sonntag mit einem 3:0 bei Eintracht Frankfurt zum ersten Verfolger von Borussia Dortmund auf.

Mit 34 Punkten ist 96 Tabellenzweiter, zwölf Punkte hinter dem Spitzenreiter. Für das Überraschungsteam der Bundesliga trafen Mohammed Abdellaoue (15. Minute), Christian Schulz (21.) und Topstürmer Didier Ya Konan (89.). Die internationalen Ambitionen der ersatzgeschwächten Hessen, die mit 26 Zählern Tabellenachter bleiben, erhielten mit der vierten Heimpleite der Saison dagegen einen herben Dämpfer.

Im zweiten Spiel vom Sonntag hat Kaiserslautern in Unterzahl die dritte Heimniederlage der Saison vermieden. Trotz des frühen Platzverweises für Angreifer Srdjan Lakic (39. Minute) erkämpften sich die Pfälzer gegen den 1. FC Köln noch ein 1:1-Unentschieden. Jan Moravek (51.) glich die Kölner Führung durch Lukas Podolski (29.) aus. Mit dem Remis kletterte der FCK (22 Punkte) auf den zehnten Platz, die Kölner stehen nach dem Rückrundenbeginn mit nun 16 Zählern auf dem Relegationsplatz 16.

Am Sonntag.

Eintracht Frankfurt - Hannover 0:3 (0:2). - Tore: 15. Abdellaoue 0:1. 21. Christian Schulz 0:2. 89. Ya Konan 0:3. - Bemerkungen: Frankfurt mit Schwegler (verwarnt). Hannover ohne Eggimann (Ersatz).

Kaiserslautern - 1. FC Köln 1:1 (0:1). - Tore: 29. Podolski 0:1. 51. Moravek 1:1. - Bemerkung: 39. Platzverweis Lakic (Kaiserslautern) nach angeblicher Tätlichkeit.

Am Samstag spielten: Werder Bremen - Hoffenheim 2:1. VfB Stuttgart - Mainz 1:0. Wolfsburg - Bayern München 1:1. Nürnberg - Borussia Mönchengladbach 0:1. St. Pauli - SC Freiburg 2:2. Schalke 04 - Hamburger SV 0:1.

Rangliste (je 18 Spiele): 1. Borussia Dortmund 46. 2. Hannover 96 34. 3. Mainz 33 (30:20). 4. Bayer Leverkusen 33 (36:28). 5. Bayern München 30. 6. SC Freiburg 29. 7. Hamburger SV 27. 8. Eintracht Frankfurt 26. 9. Hoffenheim 25. 10. Kaiserslautern 22 (28:28). 11. Schalke 04 22 (25:25). 12. Nürnberg 22 (22:29). 13. Werder Bremen 22 (25:36). 14. Wolfsburg 20. 15. St. Pauli 18. 16. 1. FC Köln 16. 17. VfB Stuttgart 15. 18. Borussia Mönchengladbach 13.