Nations League

Deutschland ohne Havertz gegen die Schweiz

Der Wechsel von Kai Havertz vom Bundesligisten Bayer Leverkusen zu Chelsea steht unmittelbar bevor. Der Mittelfeldspieler ist aus dem Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Stuttgart abgereist.

Drucken
Teilen
Kai Havertz, der vor dem Wechsel von Leverkusen zu Chelsea steht, im deutschen Cupfinal am Ball

Kai Havertz, der vor dem Wechsel von Leverkusen zu Chelsea steht, im deutschen Cupfinal am Ball

KEYSTONE/EPA/ALEXANDER HASSENSTEIN / POOL

Der 21-jährige Havertz wird am Sonntag im zweiten Spiel der Nations League in Basel gegen die Schweiz Bundestrainer Joachim Löw nicht zur Verfügung stehen. "Wir wussten, dass heute und morgen noch die letzten Details geklärt werden sollen mit seinem Vertrag mit Chelsea", begründete Löw am Freitag die Abreise von Havertz. Seit Wochen wird über einen 100-Millionen-Euro-Transfer des Ausnahmetalents spekuliert.