Klub-WM

Chelsea ohne Probleme im Final

Chelsea erreichte ohne Probleme den Final der Klub-WM in Japan. In Yokohama schlug der Champions-League-Sieger den Nord-/Mittelamerika-Vertreter Monterrey (Mex) 3:1.

Drucken
Teilen
Chelseas Spieler bejubeln einen Torerfolg gegen Monterrey

Chelseas Spieler bejubeln einen Torerfolg gegen Monterrey

Keystone

Im Final trifft Chelsea auf Corinthians São Paulo.

Nach den Treffern seiner Landsleute Juan Mata (17.) und Fernando Torres (46.) sowie dem Eigentor durch Darvin Chavez (48.) kann Chelseas spanischer Trainer Rafael Benitez schon zum dritten Mal nach dem Klub-WM-Titel greifen. 2005 scheiterte er mit dem FC Liverpool am FC São Paulo, vor zwei Jahren siegte er mit Inter Mailand im Final gegen Mazembe (Kon). Damals hielt ihn aber auch der Titel an der Klub-WM nicht im Amt; Benitez wurde eine Woche später entlassen.

Seit 2005 wird die Klub-WM in der aktuellen Form ausgetragen, in der die Vertreter von Europa und Südamerika für die Halbfinals gesetzt sind. Seit 2007 kam der Sieger der Klub-WM immer aus Europa.

Monterrey - Chelsea 1:3 (0:1). - 35'000 Zuschauer. - Tore: 17. Mata 0:1. 46. Torres 0:2. 48. Chavez (Eigentor) 0:3. 91. De Nigris 1:3.