Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Gioia geht

Nach dreieinhalb Jahren trennt sich der 2.-Liga-Club Arbon von Trainer Massimo Gioia. Ein Nachfolger steht bereit.

Der FC Arbon, Vierter der 2.-Liga-Gruppe 2, und Massimo Gioia gehen per sofort getrennte Wege. Dies teilte der Verein auf seiner Internetseite mit. Der 47-jährige Trainer übernahm die Mannschaft im Sommer 2014 nach dem Aufstieg in die 2. Liga interregional. Ohne Verstärkungen konnte der sofortige Wiederabstieg damals nicht verhindert werden. Seither etablierte sich der ambitionierte Club unter Gioia im Tabellenmittelfeld der regionalen 2. Liga.

Abstieg rückte bedrohlich nahe

Nach einer schwachen Rückrunde 2017 rückte für den FC Arbon der Abstieg in die 3. Liga bedrohlich nahe. Zur Winterpause der laufenden Saison belegt der FCA den vierten Rang, der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz beträgt allerdings nur fünf Punkte.

Erfolg verbuchte Gioia im Cup. Nach 2015 qualifizierte sich Arbon auch 2017 für die Hauptrunde und wurde zudem Ostschweizer Cupsieger. Gemäss dem Verein zeigte Gioia bis zuletzt leidenschaftlichen Einsatz und war durch sein grosses Engagement ein Vorbild. Mit Gioia beenden auch Co-Trainer Patrick Henner und Masseur Giuseppe Beltempo ihr Engagement.

Ehemaliger 1.-Liga-Spieler neu an der Seitenlinie

Nachfolger von Gioia wird der 38-jährige Jose Gonzalez Rodriguez. Mit dem Rorschacher verpflichtete Arbon einen aufstrebenden Trainer. Der langjährige Erstligaspieler (Rorschach, Chur, Kreuzlingen, Tuggen) ist seit 2011 Inhaber des B-Diploms und war zuletzt meist als Spielertrainer bei Goldach (2011–2014) und Rorschach (2016) tätig. Alleinige Verantwortung trug er 2014/15 beim 3.-Liga-Club Staad. Bis zum Rückrundenstart am 31. März bleibt Gonzalez Rodriguez sowie seinen Assistenten Fabio de Santis und Adhurim Rexhepi Zeit, das Team zu formen. (hca/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.