FUSSBALL: Futsal-Budenzauber

Von heute Freitag, 13. Januar, bis am Sonntag führt der FC St. Margrethen den ersten Teil seiner Turnierserie durch.

Drucken

An insgesamt fünf Spieltagen, nächste Woche wird nochmals am Samstag und am Sonntag gekickt, spielen Kinder und Jugendliche in der Rheinauhalle um den Turniersieg in den verschiedenen Alterskategorien. Die Turnierserie findet dieses Jahr zum dritten Mal statt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Teams mehr als verdoppelt und aus der ganzen Schweiz

Waren bei der ersten Austragung rund 40 Mannschaften gemeldet, sind in diesem Jahr bereits über 90 Mannschaften aus der ganzen Schweiz offiziell eingeschrieben. Gespielt wird nach Futsal-Regeln.

Premiere: Erstmals mit einem Damenturnier

Nebst vielen Teams aus der Region reisen auch diverse Mannschaften aus anderen Landesteilen an, z. B. FC Phoenix-Seen aus der Region Winterthur, FC Lusitanos de Samedan aus dem Engadin, FC Lachen/Altendorf aus dem Kanton Schwyz oder FC Liestal aus dem Kanton Basel-Land. Sogar das Wallis ist mit dem FC Naters in St. Margrethen vertreten. Erstmals in diesem Jahr wird auch ein Frauenturnier ausgetragen. Auch hier ist ein Team aus Zürich am Start.

Die St. Margrether Turnierserie ist dabei, sich einen Namen zu machen. Ziel der Organisatoren ist es, das Turnier in den nächsten Jahren noch auszubauen. Während allen Turniertagen wird eine grosse Festwirtschaft betrieben. Das OK unter der Leitung von Fredi Britt freut sich auf zahlreichen Besuch. Start der Turniere ist am Freitag um 19 und am Samstag und Sonntag jeweils um 8.30 Uhr. Am Samstagnachmittag, 21. Januar, findet ein Apéro für geladene Gäste (Sponsoren, Behörden) statt. (pd)