Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: Frauenfeld bodigt Einsiedeln

Der FC Frauenfeld bezwingt Einsiedeln mit 4:0. Den Grundstein für den klaren Sieg legen die Thurgauer in der ersten Halbzeit mit drei Treffern innert acht Minuten.
Christian Haag (links) und Alexander Gorte haben den Einsiedler Kurt Marty im Griff. (Bild: Mario Gaccioli)

Christian Haag (links) und Alexander Gorte haben den Einsiedler Kurt Marty im Griff. (Bild: Mario Gaccioli)

Aus Einsiedler Sicht war der zugesprochene Penalty in der 18. Minute das Beste an dieser 2.-Liga-interregional-Partie. Aus Frauenfelder Sicht der ganze Rest des Spiels: Denn kurz nach dem verschossenen Elfmeter der Einsiedler kam die Frauenfelder Reaktion: Nach einem Zuspiel von Maag traf Di Lionardo zum 1:0. Wenige Zeigerumdrehungen später war es Erdal, der mit seinem Abschluss dem Einsiedler Torwart keine Chance liess. Einsiedeln leistete danach kaum noch Widerstand, sodass die Frauenfelder ohne Gegenwehr kombinieren konnten. Maag nutzte seine Freiheiten zum dritten Treffer. Frauenfeld startete auch nach der Pause druckvoll. Nun kam auch Einsiedeln besser ins Spiel. Aus einer Aufholjagd wurde jedoch nichts. Stattdessen erhöhte Frauenfeld durch Erdal auf 4:0. (usc)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.