FUSSBALL: Ex-St.Galler Pa Modou mit Schädelbruch

Pa Modou Jagne, Verteidiger des FC Sion, fällt für den Rest der Saison aus. Bei einem Rencontre mit einem YB-Spieler hat er sich einen Schädelbruch zugezogen.

Merken
Drucken
Teilen
Pa Modou musste nach dem Zusammenstoss auf einer Bahre abtransportiert werden. (Bild: PETER SCHNEIDER (KEYSTONE))

Pa Modou musste nach dem Zusammenstoss auf einer Bahre abtransportiert werden. (Bild: PETER SCHNEIDER (KEYSTONE))

Von der Diagnose berichtet "Le Matin" auf seiner Online-Plattform. Demnach kommt Pa Modou trotz seiner schweren Verletzung um eine Operation herum: Es hätten sich bis dato keine neurologischen Komplikationen beim Spieler gezeigt. Er bleibt allerdings noch für mehrere Tage unter Beobachtung und in Spitalpflege. Sions Vereinsarzt Roberto Campini sagte gegenüber dem Online-Portal, Pa Modou sei müde, ansonsten gehe es ihm aber gut. An eine Wiederaufnahme des Trainings sei aber frühestens in zwei Monaten zu denken.

Pa Modou Jagne, der vor seinem Wechsel ins Wallis von 2009 bis 2013 für den FC St.Gallen gespielt hatte, verletzte sich am Sonntag kurz vor dem Schlusspfiff im Spiel gegen die Berner Young Boys. Er war mit dem Berner Florent Hadergjonaj zusammengestossen. (dwa)