Furlato vom 6. auf den 4. Rang

motocross. Im solothurnischen Günsberg fand die 6. Veranstaltung zur Inter MX Schweizer Meisterschaft (125 ccm) statt. Im ersten Lauf startete Yves Furlato (Amlikon-Bissegg) vom ersten Startplatz aus, kam an den gestürzten Mitfavoriten Auberson und Walther vorbei und wurde Zweiter.

Merken
Drucken
Teilen

motocross. Im solothurnischen Günsberg fand die 6. Veranstaltung zur Inter MX Schweizer Meisterschaft (125 ccm) statt. Im ersten Lauf startete Yves Furlato (Amlikon-Bissegg) vom ersten Startplatz aus, kam an den gestürzten Mitfavoriten Auberson und Walther vorbei und wurde Zweiter. Nach Runde 2 zog er am Romanshorner Andy Baumgartner vorbei und fuhr einen Vorsprung von 12 Sekunden heraus.

Beim Lauf 2 kam er als Zweiter aus der Kurve – im Schlepptau Auberson und Gonseth. Wenig später überholte er Baumgartner, seine Verfolger zogen nach. Nach 6 Runden war die Reihenfolge Auberson, Gonseth, Furlato, Walther. Furlato fuhr anschliessend einen harten Zweikampf mit Walther. Da machte der Thurgauer einen Fahrfehler und Walther konnte passieren. Den 4. Platz sicherte er sich bis ins Ziel und holte so den 2. Tagesrang.

Im Gesamtklassement ist Furlato vom 6. auf den 4. Rang vorgerückt, 4 Punkte hinter Walther. Am Wochenende fährt Furlato an der Motocross-WM (MX1) in Teutschenthal (De). (f)