Frauenfelder im Kart der Schnellste

Drucken
Teilen

Automobil In Lignières im Kanton Neuenburg fand der letzte von sieben Läufen der Schweizer Kartmeisterschaft statt. In der Klasse OK Senior (125 ccm, Zweitakt, leistungsstarke Motoren mit Direktantrieb, ohne Vorderradbremsen, Mindestgewicht 150 kg) fiel die Entscheidung erst im letzten Rennen. Der neue Champion heisst Samuel Weibel und kommt aus Frauenfeld. Weibel (Exprit/Vortex) und seinen Kontrahenten Pascal Von Allmen (Sodi/TM) trennten vor den letzten Rennen nur sechs Punkte. Die Qualifikation dominierte Von Allmen. Er gewann ebenfalls die beiden Vorläufe und führte so vor dem Final mit vier Punkten Vorsprung. Doch im entscheidenden Rennen drehte Weibel den Spiess um, schnappte sich seinen ­Gegner in der vierten Runde und machte sich nach vorn aus dem Staub. Er liess sich auch die schnellste Runde gutschreiben. «Ich wusste, ich musste alles riskieren», sagte Weibel. «Als ich an Von Allmen vorbei war, bin ich ­einige Runden absolut am Limit gefahren, um einen Vorsprung herauszufahren.» (pd)