Frauenfeld verliert trotz 3:0-Führung

Drucken
Teilen

Eishockey Der 1.-Liga-Spitzenkampf zwischen Leader Wetzikon und dem Zweitplatzierten Frauenfeld wurde in der dritten Minute lanciert. Fehr brachte die Thurgauer vor eigenem Publikum in Führung. Kurz vor der ersten Pause erhöhte Pieroni auf 2:0. Nur gerade 14 Sekunden war das Mitteldrittel alt, da traf der langjährige NLA-Spieler Bucher zum 3:0. Frauenfeld steuerte auf einen souveränen Heimsieg zu. Doch Wetzikon reagierte und verkürzte wenig später auf 1:3. Und bis zur zweiten Pause hatten die Zürcher Oberländer das Skore ausgeglichen. Nach einer weiteren der zahlreichen Strafen gegen Frauenfeld stand es 4:3 für Wetzikon. In der Schlussminute, mit einem sechsten Feldspieler anstelle des Goalies, glich Frauenfeld wieder aus. Jetzt winkte in dieser Partie mit Playoff-Charakter eine Verlängerung. Doch nur 22 Sekunden später fiel der Siegtreffer für Wetzikon. (and)