Frauenfeld vergibt Vollerfolg

In einem intensiven Spiel der 2. Liga interregional trennen sich Leader Seuzach und Frauenfeld 3:3.

Urs Schmied
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Nach einem umstrittenen Foulspiel kam Schlauri bei der Eckfahne zu einem Freistoss, sein Knaller fand den Weg zum 0:1 für Frauenfeld. Nur wenige Zeigerumdrehungen später trat wiederum Schlauri einen Eckball, dieser fand den Kopf von Soares und wieder zappelte der Ball im Netz der Winterthurer. Nun reagierte der Tabellenführer und drückte die Thurgauer weit in ihre Hälfte zurück.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückten die Seuzacher weiter auf den Anschluss. Es war aber der Frauenfelder Simeone, der die erste gute Möglichkeit hatte. In der 58. Minute wurde Titaro unsanft vom Ball getrennt, der Schiedsrichter liess das Spiel aber weiterlaufen und Seuzach nutzte die Unordnung in der Frauenfelder Abwehr durch Tiziani. Nur 5 Minuten später kam der FCF wieder zu einem Eckball, Schlauris Geschoss verwertete erneut Soares zum 1:3.

Nun war der Leader richtig gereizt. Widmer sah seinen Abschluss von Bretscher mirakulös abgewehrt, auf der anderen Seite prallte Qerfozis' Abschluss von der Latte zurück. In der 83. Minute war Bretscher machtlos, Widmer kam nach guter Vorarbeit von Oergel zum Anschlusstreffer. Nun verlor Frauenfeld die Ordnung in der Defensive, Gähwiler tauchte nur eine Minute später alleine vor Bretscher auf und traf trocken zum Ausgleich. Frauenfeld bleibt in der Rückrunde noch ungeschlagen, Seuzach gab nie auf und verdiente sich so den Punkt.

Aktuelle Nachrichten