Frauenfeld siegt klar

Der FC Frauenfeld gewinnt den 2.-Liga-interregional- Match gegen Seuzach klar mit 3:1.

Urs Schmied
Drucken
Teilen

Fussball. Der FC Seuzach stand sehr kompakt, machte die Räume eng und liess den Frauenfeldern zu Beginn keine Möglichkeit, ihr Spiel zu entfalten. So waren es auch die Gäste welche in der 29. Minute die erste gute Torchance hatten. Schacher entwischte der FCF-Abwehr und verfehlte sein Ziel nur knapp. Vor Abpfiff der ersten Halbzeit erhöhte das Heimteam den Druck und kam zu den ersten guten Tormöglichkeiten. Selmani setzte sich an der Seitenlinie gegen zwei Seuzacher durch und bediente Denis Mlinaric, welcher das 1:0 erzielte. In der 64. Minute kamen die Gäste zur ersten guten Gelegenheit in der zweiten Halbzeit, Widmer scheiterte nach einem gekonnten Dribbling am gut parierenden FCF-Keeper Wehrli. FCF-Trainer Thomas Staub brachte nur eine Minute später Filipe Vieira (nach einer Verletzungspause) ins Spiel. Dieser traf wenig später zum 2:0.

Dann profitierte Widmer von einer Unstimmigkeit in der FCF-Abwehr und erzielte den Anschlusstreffer. In dieser Aktion verletzte sich Keeper Wehrli an der Schulter und musste mit Schmerzen weiterspielen, da das Wechselkontingent der Frauenfelder bereits erschöpft war. Zum Glück stand die FCF-Defensive in der Schlussphase stabil und liess den Seuzachern keine weiteren Tormöglichkeiten zu. Den Schlusspunkt setzte Marco Vintem mit einem umstrittenen Tor. Nach einem ungeahndeten Foulspiel an Gästetorhüter konnte dieser zum 3:1 einschieben.

Aktuelle Nachrichten