Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frauenfeld siegt in letzten Minuten

Eishockey Im 1.-Liga-Heimspiel gegen Uzwil konnte der EHC Frauenfeld wieder auf seinen Captain Nino Fehr zählen, der nach langer Verletzungspause zurückkehrte. Grossen Einfluss aufs Spiel hatte diese Personalie noch nicht. Nach einem torlosen Startdrittel fielen die ersten Treffer. In Überzahl ging Uzwil zunächst in Führung. Frauenfeld tat sich lange schwer, wendete das Skore aber mit einem Doppelschlag. Ein abgelenkter Schuss brachte in der 34. Minute den Ausgleich durch Suter. Und nur 44 Sekunden später traf Cédéric Kuhn zum 2:1. Uzwil blieb aber auch im Schlussdrittel dran, war mit Kontern immer wieder gefährlich. Locher erzielte in der 55. Minute den Ausgleich für die St. Galler. Dem EHC Frauenfeld drohte eine Verlängerung. Doch Rohner erzielte in den Schlussminuten den 3:2-Siegtreffer. Frauenfeld bleibt dank des Erfolgs an Leader Wetzikon dran. (and)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.