Frauenfeld schaltet 1.-Liga-Team aus

HANDBALL. Das 2.-Liga-Team des SC Frauenfeld bodigte im Schweizer Cup Herzogenbuchsee (1. Liga) mit 31:27. Die Gastgeber schnappten sich schon zu Beginn die Führung und bauten diese stetig aus. Der Vorsprung pendelte sich im ersten Umlauf auf vier Tore ein.

Drucken
Teilen

HANDBALL. Das 2.-Liga-Team des SC Frauenfeld bodigte im Schweizer Cup Herzogenbuchsee (1. Liga) mit 31:27. Die Gastgeber schnappten sich schon zu Beginn die Führung und bauten diese stetig aus. Der Vorsprung pendelte sich im ersten Umlauf auf vier Tore ein. Beim Seitenwechsel lag das Heimteam mit 15:11 in Front.

Bis zur 38. Minute glich der Gast zum 16:16 aus. Die Partie drohte zu kippen, denn die Thurgauer bekundeten vor allem im Angriff viel Mühe. Ab der 40. Minute jedoch fand das Frauenfelder Angriffsspiel zu seiner Struktur zurück. Auch die Defensive stand wieder besser, und Andreas Schäfli im Tor wehrte eine Berner Angriffswelle nach der anderen ab. (nah)

Aktuelle Nachrichten