Frauenfeld missglückt Start

eishockey. Der EHC Frauenfeld musste im ersten Spiel der 1.-Liga-Saison 2010/11 gegen Chiasso als 1:3-Verlierer vom Eis.

Drucken
Teilen

eishockey. Der EHC Frauenfeld musste im ersten Spiel der 1.-Liga-Saison 2010/11 gegen Chiasso als 1:3-Verlierer vom Eis.

Bereits in den ersten Spielminuten bekamen die Zuschauer in Frauenfeld eine richtige Druckphase des Heimteams zu sehen. Trotz der Überlegenheit dauerte es bis zur 14. Minute, ehe Jost auf Zuspiel von Bucher der Führungstreffer gelang. Nach dem ersten Pausentee kamen die Gäste aus Chiasso entschlossener aus der Kabine. Immer wieder stellten sie mit ihren Kontern die Hintermannschaft und Keeper Schläpfer vor Probleme.

Während fast zwei Minuten konnten die Tessiner ihre Stärke im Unterzahlspiel beweisen. Isabella erzielte dann vor Ablauf des Mitteldrittels das 1:1.

Im letzten Drittel machte der überragende Torhüter Beltrametti Chance um Chance der Frauenfelder Stürmer zunichte. Als gar das 1:2 durch Grisi fiel (48.), waren die Frauenfelder geschlagen. In der Schlussminute mussten sie gar noch das 1:4 hinnehmen. (bi)