Frauenfeld gewinnt die Partie gegen Mels souverän

FUSSBALL. Frauenfeld siegte in der Auswärtspartie der 2. Liga interregional gegen Mels mit 3:1 (1:0).

Urs Schmied
Merken
Drucken
Teilen

Bei garstigem Wetter und schwierigen Bodenverhältnissen starteten die Frauenfelder fulminant in die Partie und übernahmen das Spieldiktat. Shala legte für Dani Luis auf, dieser erzielte mit einem 20 Meter Flachschuss die Führung (9.). Frauenfeld blieb weiter am Drücker, die Gastgeber aus Mels waren nur bei Standardsituationen gefährlich. Die gut organisierte Abwehr mit Frauenfelds Torwart Wehrli liess aber nichts anbrennen.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, welche aufs Tempo drückten und immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchten. Ein Freistoss von Alexander Schlauri brachte die 2:0-Führung, sein Freistoss knallte an die Latte und dann auf den Boden. Der Linienrichter signalisierte das Tor für Frauenfeld. Die Melser fühlten sich nach diesem Entscheid benachteiligt und versuchten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Sie hatten plötzlich mehr Spielanteile, die gefährlicheren Möglichkeiten blieben aber weiterhin bei Frauenfeld. Die Thurgauer vergaben einige gute Chancen, und so kam Mels nach einem Gewühl im Strafraum zum Anschlusstreffer (95.). Direkt im Gegenzug wurde Alexander Schlauri im Strafraum gelegt. Den Elfmeter verwandelte Frauenfelds Musaj souverän.