Frauenfeld erhöht auf 2:0

EISHOCKEY. Frauenfeld bezwingt Bülach in den Playoff-Viertelfinals der 1. Liga mit 3:2. Gleich zu Beginn konnte Bucher die Frauenfelder in Führung bringen. Weitere 30 Sekunden später erhöhte Pieroni gar auf 2:0 für die Thurgauer.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Frauenfeld bezwingt Bülach in den Playoff-Viertelfinals der 1. Liga mit 3:2. Gleich zu Beginn konnte Bucher die Frauenfelder in Führung bringen. Weitere 30 Sekunden später erhöhte Pieroni gar auf 2:0 für die Thurgauer. Kurze Zeit später überstanden die Frauenfelder eine doppelte Unterzahl während zwei Minuten ohne Schaden. Immer wieder belagerten sie das Tor von Bülach und erspielten sich gute Chancen. Die Gastgeber waren nur bei Gegenstössen gefährlich.

Nach der ersten Pause kam Bülach besser ins Spiel und der Anschlusstreffer lag in der Luft. In der 30. Minute bekamen die Zürcher einen Penalty zugesprochen, doch A. Schoop hielt den Kasten dicht. Der Anschlusstreffer fiel Sekunden später. In Unterzahl enteilte Baumgartner und erzielte den Anschlusstreffer für Bülach. Bis zur zweiten Sirene gab es Chancen auf beiden Seiten, aber keine Tore.

Bülach machte zu Beginn des letzten Drittels mächtig Druck. In der 54. Minute fiel das 2:2. Bülach nutzte ein Überzahlspiel zum Ausgleich. Sekunden später kam die erneute Führung für Frauenfeld. Schumann erzielte das dritte Tor für die Thurgauer. Dies war zugleich der Siegestreffer. Frauenfeld holte den wichtigen Auswärtssieg und führt in dieser Serie mit 2:0. (and)

Aktuelle Nachrichten