Frauenfeld empfängt Wil

Eishockey Der EHC Frauenfeld ist nach wie vor unangefochtener Tabellenführer in der 1. Liga. Das soll auch so bleiben. Die Frauenfelder wollen im morgigen Heimspiel um 17.

Drucken
Teilen

Eishockey Der EHC Frauenfeld ist nach wie vor unangefochtener Tabellenführer in der 1. Liga. Das soll auch so bleiben. Die Frauenfelder wollen im morgigen Heimspiel um 17.30 Uhr gegen den EC Wil, der punktelos zusammen mit dem EHC Uzwil das Tabellenschlusslicht bildet, einen klaren Sieg einfahren. Der SC Weinfelden kommt erst am Sonntagabend um 17 Uhr zum Zug. Die Trauben, aktuell mit sechs Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz, empfangen den drittplazierten EHC Arosa. Ein Sieg ist Pflicht, um den Anschluss zu behalten. Es wird allerdings bestimmt nicht einfach.

Die Pikes sind erst nächste Woche wieder im Einsatz. Am Mittwochabend spielen die aktuell Tabellenfünften auswärts gegen Seewen. (rar)