Frauenfeld beendet Woche mit Niederlage

EISHOCKEY. Zu Beginn waren die Frauenfelder unter Druck. Biasca bestimmte das Spiel der 1. Liga. Es waren auch die Tessiner, welche nach der Hälfte des ersten Drittels in Führung gingen.

Drucken
Teilen

EISHOCKEY. Zu Beginn waren die Frauenfelder unter Druck. Biasca bestimmte das Spiel der 1. Liga. Es waren auch die Tessiner, welche nach der Hälfte des ersten Drittels in Führung gingen. Noch vor der Pause kam eine Zweiminutenstrafe gegen Frauenfeld, aber Sekunden später kassierten die Tessiner auch eine kleine Strafe und nahmen sich so den Vorteil gleich selbst weg.

Chancen im Mitteldrittel

Im Mitteldrittel kamen auch die Thurgauer zu Chancen. Der Ausgleich war eine Frage der Zeit. In der 26. Minute wurde er Tatsache. Jäggi schoss aufs Tor der Tessiner, und Geiser verwertete den Abpraller. Kurz danach mussten die Frauenfelder erneut in Unterzahl spielen.

Styger, im Tor der Thurgauer, verhinderte mit einem Big Save die erneute Tessiner Führung. 8 Sekunden vor Ablauf der Strafe kam die Führung doch noch. Spinedi erzielte das 2:1 für Biasca. Jäggi erhielt gar eine 2-Minuten- und 20-Minuten-Spieldauer-Strafe. In der 33. Minute vergab Tkachenko dann den Ausgleich alleine vor dem Tor der Tessiner.

Das Schlussdrittel war gerade mal fünf Minuten alt, als Biasca die Führung auf 3:1 erhöhte. Frauenfeld bemühte sich, den Anschluss nicht zu verlieren. Doch 51 Sekunden vor Ende erzielte Biasca das 4:1. Mit dieser Niederlage verlieren die Thurgauer den Anschluss am Strich, die Frauenfelder Fans traten enttäuscht die Heimreise an. (aa)