Franzosen suchen in der Geschichte nach gutem Omen

Der Daviscup-Hype in Frankreich ist gross. So gross, dass die französischen Medien nicht ganz verbergen können, dass ihnen Roger Federers Rückenprobleme gelegen kommen.

Merken
Drucken
Teilen

Der Daviscup-Hype in Frankreich ist gross. So gross, dass die französischen Medien nicht ganz verbergen können, dass ihnen Roger Federers Rückenprobleme gelegen kommen. In einem humorvollen Videobeitrag der «L'Equipe»-Onlineausgabe werden Vergleiche gezogen mit vergangenen Daviscup-Siegen der Franzosen: 1996 gegen Schweden hatte sich Stefan Edberg verletzt – Frankreich gewann. 2001 verletzte sich der Australier Patrick Rafter – Frankreich gewann. «L'Equipe» ist sich sicher: Die Geschichte wiederholt sich. (rst)