Französischer Fahrer tödlich verunglückt

Das Rallye Dakar in Südamerika beklagt ein weiteres Todesopfer. Der französische Motorradfahrer Thomas Bourgin ist bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Chile getötet worden. Der 25-Jährige hatte sein Début im Rallye Dakar gegeben und nach sechs Etappen den 68. Rang belegt.

Drucken
Teilen

Das Rallye Dakar in Südamerika beklagt ein weiteres Todesopfer. Der französische Motorradfahrer Thomas Bourgin ist bei einem Zusammenstoss mit einem Auto in Chile getötet worden. Der 25-Jährige hatte sein Début im Rallye Dakar gegeben und nach sechs Etappen den 68. Rang belegt. Erst am Mittwoch waren bei einem Unfall eines Begleitfahrzeugs des Rallye Dakar zwei Menschen ums Leben gekommen.

FUSSBALL

Schweiz spielt gegen Zypern in Genf

Das Schweizer Nationalteam bestreitet ihr WM-Qualifikationsspiel am Samstag, 8. Juni, gegen Zypern in Genf. Der Anpfiff ist um 17.30 Uhr geplant. Letztmals spielte die Schweiz im November 2010 in Genf und erreichte ein 2:2 gegen die Ukraine. Die nächsten Partien der Schweiz finden am 6. Februar in Griechenland und am 23. März auf Zypern statt.

Charyl Chappuis wechselt nach Thailand

Charyl Chappuis wechselt vom Super-League-Leader Grasshoppers zum thailändischen Premier-League-Club Buriram United. Zuletzt hatte der 20-Jährige Chappuis leihweise in der Challenge League für Lugano gespielt. Thailand ist das Geburtsland der Mutter von Chappuis. Der defensive Mittelfeldspieler war Mitglied des U17-Nationalteams, das 2009 in Nigeria den WM-Titel holte.

Pak von Basel nach Bellinzona

Basel hat den Nordkoreaner Kwang Ryong Pak bis Ende Saison an Bellinzona in die Challenge League ausgeliehen. Der 20-Jährige war bei Basel seit 2011 in 20 Spielen eingesetzt worden und hatte drei Tore erzielt. Der Nordkoreaner stand zuvor in Wil unter Vertrag.

TESTSPIELE

Luzern. Luzern – Wil 6:2 (3:0).

Schaffhausen. FC Schaffhausen (1. Liga Promotion) – Zürich 3:2.

Luzern – Wil 6:2 (3:0)

Kunstrasen Allmend Süd – 100 Zuschauer – Sr. Gut.

Tore: 5. Rangelov 1:0. 33. Winter 2:0. 43. Andrist 3:0. 55. Rim 3:1. 67. Kilafu 3:2. 71. Siegrist 4:2. 74. Gygax 5:2. 84. Siegrist 6:2.

Luzern. 1. Halbzeit: Zibung; Thiesson, Stahel, Puljic, Lustenberger; Hyka, Muntwiler, Wiss, Andrist; Winter, Rangelov.

2. Halbzeit: Wüthrich; Sarr, Stahel (68. Urtic), Bühler, Lustenberger (68. Sacirovic); Gygax, Hochstrasser, Kryeziu, Hyka (68. Selmani); Rangelov (68. Bento), Siegrist.

Wil. 1. Halbzeit: Waldvogel; Bozic, Diakité, Jaggy, Cerrone; Muslin, Afsarli; Holenstein, Lüchinger, Audino; Mouangue.

2. Halbzeit: Zotti; Cha, Lekaj, Diakité, Jaggy; Afsarli, Borges; Kilafu, Steuble, Audino; Rim.

Bemerkungen: Luzern ohne Renggli, Lezcano, Sorgic (alle verletzt) und Luqmon (abwesend). Wil ohne Lombardi (angeschlagen). – 31. Lattenschuss Rangelov. – 40. Tor von Rangelov annulliert (Foul).

HALLENMASTERS

Winterthur. Morgen, 11.30 Uhr: Wil – Luzern. 12 Uhr: Vaduz – Winterthur. 12.30 Uhr: Wil – Thun. 13 Uhr: Grasshoppers – Vaduz. 13.30 Uhr: Luzern – Thun. 14 Uhr: Winterthur – Grasshoppers. 16.35 Uhr: Final.

Dortmund holt Nuri Sahin zurück

Dortmund holt Nuri Sahin zurück in die Bundesliga. Der zuletzt bei Liverpool aktive türkische Nationalspieler wird von Real Madrid bis Ende der Saison 2013/14 an Dortmund ausgeliehen. Der in Deutschland geborene Sahin ging nach dem Dortmunder Meistertitel 2011 nach Spanien, konnte sich dort aber nicht durchsetzen.

SPANIEN

Cup. Achtelfinals. Rückspiele: FC Barcelona – Cordoba (2.) 5:0 (Hinspiel 2:0). Betis Sevilla – Union Las Palmas (2.) 1:0 (Hinspiel 1:1).

FRANKREICH

Ligue 1. 20. Runde: Saint-Etienne – Toulouse 2:2. Paris Saint-Germain – Ajaccio 0:0. – Tabellenspitze: 1. Paris St-Germain 20/39. 2. Lyon 19/38 (33:17). 3. Marseille 19/38 (24:20). 4. Rennes 19/32. 5. Lorient 19/31. 6. Valenciennes 19/29.

HANDBALL

Fortitudo verpflichtet Ersatz für Milosevic

Fortitudo Gossau hat einen ersten Transfer im Hinblick auf die neue Saison getätigt. Vom NLB-Club Yellow Winterthur stösst Niels Ham zum NLA-Team. Der 21jährige Linkshänder soll im Rückraum Mirko Milosevic ersetzen, der in der kommeden Spielzeit für St. Otmar spielt. In der laufenden Saison erzielte Ham in zwölf Spielen 51 Treffer für Yellow Winterthur und ist drittbester Skorer seines Teams. (chk)

NLA FRAUEN

Finalrunde. 1. Runde

Heute spielen:

17.30 Zug – Brühl

Morgen spielen:

17.00 Spono Nottwil – Uster

WM

Spanien. Gruppe D. 1. Runde: Spanien – Algerien 27:14.

LEICHTATHLETIK

Randalierer beim 100-m-Final verurteilt

Jener Mann, der im August 2012 unmittelbar vor dem olympischen 100-m-Final Usain Bolt beschimpft und eine Bierflasche auf die Bahn geschleudert hatte, ist am Freitag von einem Gericht in London wegen «Störung der öffentlichen Ordnung» verurteilt worden. Das genaue Strafmass – auf den Übeltäter warten bis zu sechs Monate Gefängnis – wird erst später festgesetzt.

RAD

Swiss Cycling trat Anti-Doping-Bewegung bei

Swiss Cycling ist der internationalen Vereinigung MPCC («Bewegung für einen glaubwürdigen Radsport») beigetreten. Die MPCC, der auf freiwilliger Basis die Profiteams und neu auch nationale Verbände angehören, unterstützt den Kampf gegen Doping. Der Verein will einen Verhaltenskodex einzuführen, welcher die Bestimmungen der Wada und das Antidoping-Reglement der UCI verschärfend ergänzen soll.

REITEN

CSI

Basel. CSI-5*. S/A mit Stechen, 155 cm, Dotation: 80 000 Fr.: 1. Ludger Beerbaum (De), Chaman, 0/34,13. 2. Michael Whitaker (Gb), Viking, 0/34,88. 3. Denis Lynch (Irl), All Star, 0/36,82. 4. Scott Brash (Gb), Ursula, 4/33,,34. 5. Sergio Alvarez Moya (Sp), Wisconsin, 4/34,46. Ferner: 9. Paul Estermann (Sz), Castlefield Eclipse, 4/38,77. 10. Clarissa Crotta (Sz), West Side, 8/39,17, alle im Stechen. 11. Alexandra Fricker (Sz), Paille, 4/59,53. 17. Niklaus Schurtenberger (Sz), Fardon, 4/63,28. 18. Steve Guerdat (Sz), Nasa, 4/63,27. 27. Jane Richard Philips (Sz), Pablo, 8/60,44. 31. Pius Schwizer (Sz), Verdi, 8/63,26. 34. Martin Fuchs (Sz), Principal, 12/59,91. 42. Beat Mändli (Sz), Louis, 13/66,36.

Punktespringen mit Joker. 150 cm, Dotation: 30 000 Fr.: 1. Christian Ahlmann (De), Little Lady, 70 Punkte/43,19. 2. Michael Whitaker (Gb), Antello, 70/44,58. 3. Marc Houtzager (Ho), Uppity, 70/45,27. 4. Pius Schwizer (Sz), Picsou du Chêne, 70/45,56. 5. Emanuele Gaudiano (It), Cannavaro, 70/46,34. Ferner: 7. Alexandra Fricker (Sz), Memphis, 70/48,41. 11. Paul Estermann, Naiade d'Auvers, 68/48,38. 12. Steve Guerdat, Chips, 66/52,34.

Weltranglistenspringen. S/A, 145 cm, Dotation: 30 000 Fr.: 1. Hans-Dieter Dreher (De), Constantin, 0/49,11. 2. Roger Yves Bost (Fr), Cosma, 0/49,50. 3. Emanuele Gaudiano (It), Dassino, 0/50,58. 4. Marcus Ehning (De), Sabrina, 0/50,96. 5. Michael Whitaker (Gb), Wild Rose, 0/51,19. Ferner: 10. Niklaus Rutschi (Sz), BB Ulina, 0/52,56.

SKI ALPIN

Gaspoz in Adelboden doch nicht am Start

Vincent Gaspoz wird im Riesenslalom von Adelboden doch nicht zu seinem Weltcup-Début gelangen. Bei der Fahrermeldung wurde von den Trainern nicht bemerkt, dass neben Elia Zurbriggen auch Gaspoz nicht in den ersten 100 der Weltcup-Startliste im Riesenslalom rangiert und so nicht startberechtigt ist. Das Reglement des Weltverbands FIS erlaubt bei Heimrennen nur dann mehr als einen Teilnehmer pro Nation, der dieses Kriterium nicht erfüllt, falls nicht mehr als sechs Fahrer des Gastgebers starten.

SKI NORDISCH

Überraschungssieger Slowenien

Die slowenischen Skispringer gewannen überraschend das Teamspringen von Zakopane. Jurij Tepes, Robert Kranjec, Jaka Hvala und Peter Prevc setzten sich 9,1 Punkte vor Gastgeber Polen durch und verhalfen ihrem Verband zum zweiten Teamerfolg in der Weltcupgeschichte. Dritte wurden die Österreicher. Ein Schweizer Team war nicht am Start.

TENNIS

AUSTRALIAN OPEN

Melbourne. Qualifikation. 2. Runde: Chiudinelli (Sz) s. Dzumhur (Bos) 3:6, 6:2, 6:1. – 3. Runde: Chiudinelli – Ram (USA).

TURNIERE IM AUSLAND

Sydney (Au). ATP-Turnier (436 630 Dollar/ Hart). Halbfinals: Tomic (Au) s. Seppi (It/3) 7:6 (12:10), 6:4. Anderson (SA) s. Benneteau (Fr) 3:6, 6:4, 7:6 (10:8).

Auckland (Neus). ATP-Turnier (433 400 Dollar/Hart). Halbfinals: Ferrer (Sp/1) s. Monfils (Fr) 6:1, 6:2. Kohlschreiber (De/2) s. Querrey (USA/4) 6:4, 7:6 (7:2).

Sydney. WTA-Turnier (690 000 Dollar/ Hart). Final: Radwanska (Pol/1) s. Cibulkova (Slk) 6:0, 6:0.

Hobart. WTA-Turnier (235 000 Dollar/Hart). Halbfinals: Wesnina (Russ) s. Stephens (USA/8) 6:2, 6:2. Barthel (De/9) s. Flipkens (Be) 6:4, 6:4.

AM WOCHENENDE

FUSSBALL

Regio-Masters. Samstag: Junioren D ab 8.15; Senioren und Veteranen ab 17.30. – Sonntag: 1./2. interregional/2. Liga ab 8.30, Kreuzbleiche.

EISHOCKEY

NLA. Samstag: 19.45 Bern – Servette. 19.45 Biel – Fribourg 19.45 Davos – Rapperswil- Jona. 19.45 Langnau – Lugano. – Sonntag: 15.45 Ambri – Langnau. 15.45 Kloten – Davos.

NLB. Sonntag: 17.30 Ajoie – Martigny- Verbier. 17.30 GCK Lions – Sierre. 17.30 Langenthal – Basel. 17.30 Olten – Thurgau. 18.30 Lausanne – Visp.

1. Liga. Gruppe 1. Obere Masterrunde. Samstag: 17.15 Dübendorf – Chur. 17.45 Bülach – Bellinzona. 20.00 Chiasso – Winterthur. – Untere Masterrunde. Samstag: 20.00 Arosa – Uzwil. 20.00 Herisau – Seewen. 20.15 Frauenfeld – Oberthurgau.

HANDBALL

1. Liga. Männer. Samstag: 19.10 Appenzell – Schwamendingen, Wühre. 20.30 Kreuzlingen – Neuhausen, Egelsee.

BADMINTON

NLA. Samstag: 17.00 Adliswil-Zürich – Uzwil, Tüfi. – Sonntag: 15.00 Chaux-de-Fonds – St. Gallen-Appenzell, Les Crêtets.

FAUSTBALL

Hallen-Europacup. Männer in Frauenfeld (Sa/So).

SKI ALPIN

Weltcup. Männer in Adelboden. Riesenslalom (Sa, 10.30/13.30); Slalom (So, 10.30/13.30).

UNIHOCKEY

NLA. Männer. Samstag: 18.15 Waldkirch-St. Gallen – Chur, Athletik- Zentrum, St. Gallen.

NLB. Frauen. Samstag: 21.00 Waldkirch-St. Gallen – Thun, Athletik- Zentrum, St. Gallen. – Sonntag: 13.30 Leimental – Frauenfeld, Thomasgarten, Oberwil.

VOLLEYBALL

NLB. Männer. Aufstiegsrunde. Samstag: 15.00 Lausanne – Amriswil, SOS II Dorigny.

Abstiegsrunde. Samstag: 14.30 Chênois Genève – Kreuzlingen, Sous-Moulin, Thônex.

NLA. Frauen. Abstiegsrunde. Samstag: 17.30 Toggenburg – Düdingen, Rietstein.

Aktuelle Nachrichten