Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Fortitudo regelt Erdins Nachfolge

Handball Der NLA-Club Fortitudo Gossau hat für die kommende Saison den Österreicher Markus Klemencic als Cheftrainer der ersten Mannschaft verpflichtet. Der Bregenzer war als Spieler und Trainer vor allem in Vorarlberg aktiv, bevor er in der Saison 2015/16 den TV Appenzell in der 1. Liga übernahm. Dann erhielt der 47-Jährige die Chance, bei den Kadetten aus Schaffhausen weitere Erfahrungen im Spitzenhandball zu sammeln. Derzeit ist Klemencic in der Nachwuchsabteilung von Bregenz Handball beschäftigt. Er erhält in Gossau einen Dreijahresvertrag.

Klemencic hat alle notwendigen Lehrgänge absolviert und im Juni 2016 die Mastercoach-Ausbildung des europäischen Handballverbandes erlangt. Er folgt im Sommer auf Rolf Erdin, der seit Anfang 2012 Cheftrainer Fortitudos ist. Erdin hatte vor Weihnachten erklärt, das Amt in Gossau per Ende Saison abzugeben. Er hielt den Aussenseiter stets in der NLA.

Auch in diesem Jahr spielt Fortitudo Gossau gegen den Abstieg. Die NLA-Abstiegsrunde beginnt für die Gossauer am Samstag, 3. Februar, mit dem Heimspiel gegen Endingen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.