Fiva wieder in den Top drei

Drucken
Teilen

Skicross 24 Stunden nach seinem dritten Platz doppelte Alex Fiva beim Skicross-Weltcup auf dem Feldberg mit seinem fünften Podestplatz der Saison nach – erneut nach einem Rennabbruch und erneut mit dem dritten Platz. Das Wetter spielte am höchsten Berg des Schwarzwalds auch gestern nicht mit. Die Frauen konnten gar nicht starten, das Rennen der Männer wurde nach der ersten K. o.-Runde wegen starken Windes abgebrochen und kam in die Wertung. Fivas Rückstand auf Weltcup-Leader Jean-Frédéric Chappuis, der an beiden Tagen als Sieger ausgerufen wurde, stieg auf 165 Punkte an. (sda)