Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ferrari-Chef schliesst Vettel-Wechsel nicht aus

Ferrari-Chef Luca di Montezemolo schliesst eine Verpflichtung des zweifachen Weltmeisters Sebastian Vettel nicht aus. «Vettel ist mehr oder weniger in der Lage, in der sich Michael Schumacher bei Benetton vor seinem Wechsel zu Ferrari befand.

Ferrari-Chef Luca di Montezemolo schliesst eine Verpflichtung des zweifachen Weltmeisters Sebastian Vettel nicht aus. «Vettel ist mehr oder weniger in der Lage, in der sich Michael Schumacher bei Benetton vor seinem Wechsel zu Ferrari befand. Er hat zwei Titel gewonnen, er ist jung, ein toller Pilot und macht Erfahrung. Wenn man mich theoretisch nach dem Namen eines Ferrari-Piloten für die Zukunft fragen würde, würde ich ihn nennen», sagte Montezemolo dem TV-Kanal Sky Sport News. Vettel steht bis 2014 bei Red Bull unter Vertrag.

EISHOCKEY

Walter Salzmann gestorben

Der ehemalige Schweizer Internationale Walter Salzmann ist im Alter von 76 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Salzmann, der mit Fifa-Präsident Joseph Blatter in die Schule gegangen ist, gewann 1962 mit Visp unter der Führung von Bibi Torriani den Meistertitel – den bislang einzigen in der Vereinsgeschichte. Er stand dem Club auch als Trainer, Präsident und Ehrenpräsident zur Verfügung. Seine Tochter, Christine Maria Botta, ist die persönliche Assistentin von Blatter.

Rouiller bis auf weiteres in Langenthal

Biels Verteidiger Anthony Rouiller wird die neue Saison mit dem SC Langenthal beginnen und bis auf weiteres in der NLB spielen. Der 18-Jährige, der weiterhin den Seeländern gehört, hat bereits ein Testspiel mit den Oberaargauern bestritten.

NLA

Vorgezogenes Spiel der 20. Runde:

ZSC Lions – Langnau 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)

ZSC Lions – Langnau 3:1 (0:0, 2:0, 1:1)

Hallenstadion – 7614 Zuschauer – Sr. Kurmann/Stricker, Kaderli/Wüst.

Tore: 24. Schäppi (Bastl/Ausschluss Cunti!) 1:0. 27. Tambellini (Cunti) 2:0. 54. Wick (Geering, Shannon/Ausschluss Maurer!) 3:0. 60. (59:52) Sandro Moggi (Brunner, Sterchi/ Ausschluss Monnet) 3:1.

Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 3mal 2 Minuten gegen Langnau.

NLB

Die ersten Runden. Morgen, 20 Uhr: Thurgau – Martigny. Ajoie – Olten. Basel – Lausanne. Langenthal – Sierre. Visp – La Chaux-de-Fonds. – Samstag, 17 Uhr: GCK Lions – Thurgau. 17.30 Uhr: Olten – Basel. 18 Uhr: Sierre – Ajoie. 19 Uhr: Martigny – Langenthal. Lausanne – Visp.

Modus: Die Qualifikation umfasst neu 55 Runden (50 Spiele/Team). Danach Playoffs um den Meistertitel (1 bis 8). Kein Absteiger, keine Abstiegs-Playoffs. Playoff-Paarungen ergeben sich aus der Schlussrangliste, also im Gegensatz zu den vergangenen Jahren kein Auswahlverfahren mehr. Der NLB-Meister qualifiziert sich für die Ligaqualifikation gegen den Zwölften der NLA.

NATIONALMANNSCHAFT

Tätigkeitsprogramm. 6. bis 11. November: Trainingslager in Winterthur und Deutschland-Cup in München (9. bis 11. November) gegen Deutschland, Kanada und Slowakei. – 11. bis 16. Dezember: Trainingslager in Arosa und Arosa-Challenge (14./15. Dezember) gegen Slowakei, Weissrussland und Norwegen. – 4. bis 10. Februar 2013: Trainingslager in der Schweiz und Länderspiele in Norwegen. – April 2013: WM-Vorbereitung mit acht Länderspielen. – 3. bis 19. Mai 2013: WM in Stockholm und Helsinki. Schweizer Spiele (in Stockholm). Freitag, 3. Mai.: Schweden – Schweiz (20.15 Uhr). Sonntag, 5. Mai.: Kanada – Schweiz (16.15 Uhr). Montag, 6. Mai.: Tschechien – Schweiz (16.15 Uhr). Mittwoch, 8. Mai: Slowenien – Schweiz (16.15 Uhr). Samstag, 11. Mai: Dänemark – Schweiz (12.15 Uhr). Sonntag, 12. Mai: Norwegen – Schweiz (20.15 Uhr). Dienstag, 14. Mai: Weissrussland – Schweiz (12.15 Uhr). Donnerstag, 16. Mai: evtl. Viertelfinals. Samstag, 18. Mai: evtl. Halbfinals. Sonntag, 19. Mai: Finalspiele.

Sidney Crosby nach Europa?

Sollte die NHL den Saisonstart verschieben müssen, können sich die Zuschauer in Europa wohl auf ein Gastspiel von Sidney Crosby freuen. Das kündigte der Kanadier in Diensten der Pittsburgh Penguins in der Tageszeitung «Post-Gazette» an. Er denke über einen Wechsel nach Europa nach, sagte der Olympiasieger, aber es gebe noch keinen Zeitplan. Die Clubbesitzer der NHL ringen mit der Spielergewerkschaft um den Abschluss eines neuen Tarifvertrags.

FUSSBALL

BLITZTURNIER

Horgen: Grasshoppers – Horgen (2.) 9:0. Grasshoppers – Wil 5:3. n. P. Horgen (2.) – Wil 0:2. – 300 Zuschauer – Sr. San.

Grasshoppers – Wil 5:3. n. P.

Tore: 19. Jahovic 0:1. 21. Paiva (Foulpenalty) 1:1.

Penaltyschiessen: Adili 2:1. Jahovic (Taini hält) 2:1. Maroufi (Latte) 2:1. Bozic (Taini hält) 2:1. Tarashaj 3:1. Afsarli 3:2. Gülen 4:2. Madou 4:3. Vilotic 5:3.

Grasshoppers: Taini; Herlea, Gülen, Vilotic, Bauer; Brahimi, Gabar, Paiva, Maroufi; Faslic; Tarashaj.

Wil: Waldvogel; Bozic, Diakité, Lekaj, Kilafu; Afsarli, Borges; Sisic, Mouangue; Jahovic; Madou.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Bürki, Zuber, Abrashi, Ben Khalifa, Toko (alle nicht im Aufgebot), Gashi, Hossman und Coulibay (alle verletzt). Wil ohne Lombardi, Rim (beide verletzt), Zotti und Lüchinger (beide geschont), dafür mit dem Testspieler Aladin Sisic (Bosnien-Herzegowina). – 8. Tor von Brahimi annulliert (Offside). – Verwarnung: 40. Jahovic (Foul).

Horgen – Wil 0:2

Tore: 27. Holenstein 0:1. 35. Audino 0:2.

Wil: Waldvogel; Cha, Lekaj, Jaggy, Cerrone; Afsarli, Muslin; Holenstein, Steuble; Hima; Audino.

Grasshoppers – Horgen (2.) 9:0

Tore: 8. Paiva 1:0. 11. Paiva 2:0. 19. Mustafi 3:0. 22. Xhaka 4:0. 24. Mustafi 5:0. 27. Mustfai 6:0. 33. Brahimi 7:0. 35. Paiva 8:0. 36. Mustafi 9:0.

TESTSPIEL

Giubiasco (2. Liga) – Bellinzona 0:2 (0:1). – Tore: Ciarrocchi, Riedle.

U20-LÄNDERSPIELSERIE

Bellinzona: Schweiz – Italien 0:2 (0:0). – Tabelle: 1. Polen 2/4. 2. Italien 1/3. 3. Deutschland 1/1. 4. Schweiz 2/0. – Nächstes Spiel der Schweiz am 10. Oktober in Vevey gegen Polen.

Polizei trägt Mitschuld an Hillsborough-Tragödie

Fehler der Polizei haben 1989 zur Tragödie im Hillsborough-Stadion in Sheffield beigetragen, wie aus jetzt freigegebenen Unterlagen hervorgeht. Damals kamen 96 Anhänger des FC Liverpool ums Leben. Eine von der Regierung eingesetzte Kommission habe nun bestätigt, dass Fehler der Polizei direkt zu der Katastrophe beigetragen hätten, einigen verletzten Fans sei auch medizinische Hilfe verweigert worden, erklärte Premier David Cameron. Die Polizei hatte damals zu viele Menschen in den Block der Liverpool-Anhänger gelassen.

Andres Iniesta mit Adduktorenzerrung

Der spanische Mittelfeldspieler Andres Iniesta wird dem FC Barcelona etwa zwei Wochen fehlen. Europas Fussballer des Jahres zog sich am Dienstag beim 1:0-Sieg der Spanier im WM-Qualifikationsspiel in Georgien eine Adduktorenzerrung zu.

Mexiko für letzte Phase qualifiziert

Mexiko steht als erstes Team in der letzten Phase der WM-Qualifikation der nord-, zentralamerikanischen und karibischen Konföderation (Concacaf). Es besiegte Costa Rica dank des Treffers von Javier Hernandez von Manchester United 1:0. Mit dem Punktemaximum aus vier Spielen können die Mexikaner in den verbleibenden zwei Runden nicht mehr von der Spitze der Gruppe B verdrängt werden. Guatemala, die USA und Jamaika haben je sieben Punkte, wobei sich nur die ersten beiden für die letzte Phase der besten sechs Teams qualifizieren.

WM-QUALIFIKATION

Südamerika

Peru – Argentinien 1:1 (1:1)

Paraguay – Venezuela 0:2 (0:1)

Uruguay – Ecuador 1:1 (0:1)

Chile – Kolumbien 1:3 (1:0)

1. Argentinien 7 4 2 1 15 : 6 14
2. Kolumbien 7 4 1 2 12 : 6 13
3. Ecuador 7 4 1 2 8 : 7 13
4. Uruguay 7 3 3 1 15 : 11 12
5. Chile 7 4 3 12 : 13 12
6. Venezuela 8 3 2 3 7 : 8 11
7. Peru 7 2 1 4 9 : 13 7
8. Bolivien 7 1 1 5 7 : 12 4
9. Paraguay 7 1 1 5 5 : 14 4

Chile – Kolumbien 1:3 (1:0)

Santiago de Chile – Tore: 41. Fernandez 1:0. 58. Rodriguez 1:1. 73. Falcao 1:2. 76. Gutierrez 1:3. – Bemerkungen: 34. rote Karte gegen Medel (Chile). 83. gelb-rote Karte gegen Aguilar (Kol). Chile mit Diaz (Basel).

Paraguay – Venezuela 0:2 (0:1)

Asunción – Tore: 45. Rondon 0:1. 68. Rondon 0:2. – Bemerkung: Venezuela mit Gonzalez und Martinez (beide Young Boys) ohne Rolf Feltscher (Padua/Ersatz) und Frank Feltscher (Grasshoppers/nicht aufgeboten).

Uruguay – Ecuador 1:1 (0:1)

Montevideo – Tore: 8. Caicedo 0:1. 67. Cavani 1:1. – Bemerkung: 93. gelb-rote Karte gegen Valencia (Ecu).

Peru – Argentinien 1:1 (1:1)

Lima – Tore: 22. Zambrano 1:0. 38. Higuain 1:1. – Bemerkung: 2. Romero (Arg) hält Foulpenalty von Pizarro.

HANDBALL

Niederlage für Kadetten Schaffhausen

Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen erlitt in der zweiten NLA-Runde gegen Pfadi Winterthur eine 26:29-Auswärtsniederlage. Zunächst deutete alles auf einen deutlichen Sieg der Schaffhauser hin, führten diese doch nach 16 Minuten mit 9:2. Doch die Gastgeber kämpften sich zurück und glichen in der 47. Minute zum 21:21 aus. In der 52. Minute führten sie 25:22. Nach dem 28:24 in der 56. Minute war die Vorentscheidung gefallen.

NLA

2. Runde:

Bern-Muri – Stäfa 21:25 ( 8: 8)

Pfadi W'thur – Kadetten SH 29:26 ( 9:13)

Wacker Thun – GC Amicitia 30:30 (15:11)

1. Kriens-Luzern 2 2 56 : 45 4
2. Pfadi Winterthur 2 2 58 : 49 4
3. Wacker Thun 2 1 1 55 : 51 3
4. St. Otmar 2 1 1 61 : 58 2
5. Kadetten SH 2 1 1 53 : 50 2
6. Stäfa 2 1 1 49 : 46 2
7. Bern Muri 2 1 1 52 : 52 2
8. GC Amicitia 2 1 1 53 : 59 1
9. Gossau 2 2 48 : 61
10. RTV Basel 2 2 42 : 56

NLA FRAUEN

Brühl – Rotweiss Thun 32:19 (14:8)

Kreuzbleiche – 205 Zuschauer – Sr. Bär/ Süess.

Brühl: Beier, Engeler; Ussia (4), Plastina (1), Mustafoska (10), Amanda Bösch (2), Hurmerinta (1), Benz (1), Savic (2), Wenger (3), Fudge (3), Tamara Bösch (5/2)

Bemerkungen: Brühl ohne Bosshart, Vulovic und Heini (alle verletzt).

SCHWIMMEN

LANGSTRECKEN-EM

Piombino (It). Open Water. 10 km. Männer: 1. Kirill Abrosimow (Russ) 1:57:46,8. 2. Andreas Waschburger (De) 1:57:48,2. 3. Nicola Bolzonello (It) 1:57:54,0. Aufgegeben: Mitrovic (Sz). – Frauen: 1. Martina Grimaldi (It) 2:12:23,3. 2. Angela Maurer (De) 2:12:24,7. 3. Jana Pechanova (Tsch) 2:12:26,1. – Keine Schweizerin am Start.

TENNIS

Ferrero kündigt seinen Rücktritt an

Der spanische Tennisprofi Juan Carlos Ferrero wird seine Karriere in sechs Wochen beenden. Das Valencia Open sei das letzte Turnier, an dem er teilnehmen werde, sagte Ferrero am Mittwoch. «Mit 32 Jahren und nach 14 Jahren als Profispieler glaube ich, dass es in einer so anspruchsvollen Sportart wie Tennis ein gutes Alter ist, um aufzuhören», so die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste. Ferrero hat in seiner Karriere insgesamt 33 Endspiele bestritten und 15 Titel gewonnen.

TURNIERE IM AUSLAND

Ningbo (China). ATP-Challenger (50 000 Dollar/Hart). 2. Runde: Bohli (Sz) s. Li (China) 6:3, 7:6.

Taschkent (Usb). WTA-Turnier (220 000 Dollar/Hart). 2. Runde: Radwanska (Pol/2) s. Djatschenko (Russ) 6:2 6:2.

MITTWOCHS-LOTTO

Schweizer Lottozahlen

2, 14, 26, 31, 41, 42. Zusatzzahl: 6

Pluszahl: 1 / Replayzahl: 5

Jokerzahl: 0 0 0 1 2 1

Deutsche Lottozahlen

8, 19, 26, 36, 39, 49. Zusatzzahl: 11

Superzahl: 7

Spiel 77: 4 0 5 8 3 4 3

Super 6: 7 2 3 4 6 6

Österreichische Lottozahlen

4, 10, 16, 17, 27, 39. Zusatzzahl: 25

Joker: 0 1 4 0 0 0

Euro Millions

6, 15, 22, 37, 44. – Sterne 2/4

5 Richt.+2?? à Fr. 18 037 500.00
5 Richt.+1? 7 à Fr. 181 826.45
5 Richt. 13 à Fr. 46 697.65
4 Richt.+2?? 50 à Fr. 6070.75
4 Richt.+1? 838 à Fr. 316.95
4 Richt. 1588 à Fr. 167.25
3 Richt.+2?? 1926 à Fr. 98.50
2 Richt.+2?? 27 790 à Fr. 31.40
3 Richt.+1? 34 061 à Fr. 24.50
3 Richt. 65 288 à Fr. 21.50
1 Richt.+2?? 147 164 à Fr. 16.75
2 Richt.+1? 486 463 à Fr. 13.75
2 Richt. 937 558 à Fr. 7.30

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 31 Mio. Fr. erwartet.

Super-Star

M / 7 / 5 / 0 / A

M 7 _ 0 A 2 à Fr. 6642.25

M 7 5 _ A / M _ 5 0 R

5 à Fr. 2214.10

M 7 5 0 _ / _ 7 5 0 A

14 à Fr. 1107.05

M 7 _ _ A / M _ _ 0 A

52 à Fr. 255.45

M 7 5 _ _ / _ _ 5 0 A

139 à Fr. 50.00
M _ _ _ A 234 à Fr. 21.30

M 7 _ _ _ / _ _ _ 0 A

1371 à Fr. 10.50

M _ _ _ _ / _ _ _ _ A

13 892 à Fr. 4.00

Als Erstranggewinnsumme für den nächsten Wettbewerb werden 250 000 Fr. erwartet.

(ohne Gewähr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.