Fehlstart für Roethlisberger und die Pittsburgh Steelers

Zum Saisonauftakt der National Football League muss der letztjährige Finalist Pittsburgh um Quarterback Ben Roethlisberger eine Niederlage hinnehmen.

Drucken
Teilen

American Football. Super-Bowl-Verlierer Pittsburgh kassierte zum Auftakt der NFL-Saison eine Niederlage. Das Team von Quarterback Ben Roethlisberger verlor gegen die Baltimore Ravens mit 7:35 und musste dabei gleich sieben Ballverluste im Angriff hinnehmen. Mit ihrem überraschenden Sieg nahmen die Ravens erfolgreich Revanche für den zuvor letzten Direktvergleich in der zweiten Playoff-Runde der vergangenen Saison, den die Steelers 31:24 gewonnen hatten. Für Quarterback Roethlisberger war es die erste Niederlage nach sieben Siegen in Folge gegen Baltimore. «Das ist natürlich nicht die Art, wie wir starten wollten, aber ich kassiere lieber eine Niederlage in der Startrunde als im Kampf um einen Playoff-Platz», sagte der Mann mit Emmentaler Vorfahren.

Pittsburgh muss sich für die restlichen 15 Partien der Regular Season tatsächlich noch keine Sorgen machen. In der Saison 2010/11 kamen vier Teams, die ihre Auftaktpartie verloren hatten schliesslich noch in die Playoffs – Atlanta, Indianapolis, Philadelphia und die New York Jets. Aufgrund des starken Kaders, wird das heuer auch Pittsburgh zugetraut. (si/mat)

Aktuelle Nachrichten