Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Federer kehrt auf die Tour zurück

Nach gut zwei Monaten Wettkampfpause greift Roger Federer morgen in Stuttgart wieder ins Geschehen ein. Nachdem der 18-fache Grand-Slam-Sieger 2016 die zweite Saisonhälfte aus gesundheitlichen Gründen verpasst hatte, legte er in diesem Jahr nach seinem fulminanten Saisonstart mit den Triumphen in Melbourne, Indian Wells und Miami eine zweimonatige Wettkampfpause ein. Nun sind die Batterien wieder aufgeladen. Federer ist bereit für die Rasensaison. «Wimbledon ist nach wie vor mein grosses Ziel», so der Baselbieter, der ab dem 3. Juli im Südwesten Londons seinen achten Titel anstrebt. Die Voraussetzungen sind gut. Als Folge des Verzichts auf die French Open konnte Federer im Vorfeld einer Rasensaison so viel trainieren wie noch nie. Gegenüber früher trainiert Federer mit bald 36 Jahren nicht mehr so umfangreich – und maximal noch drei Tage am Stück. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.