ZÜRICH - ST.GALLEN: DAS DUELL IN ZAHLEN: Die Antwort auf dem Rasen geben

Der FC St.Gallen machte in den letzten Tagen trotz Natipause Schlagzeilen - aber alles andere als positive. Nun steht gegen den FCZ wieder das sportliche Geschehen im Vordergrund. Nur eine gute Leistung kann die Ruhe zurückbringen.
Daniel Walt. (Bild: Ralph Ribi)

Daniel Walt. (Bild: Ralph Ribi)

FC St.Gallen

Vergangene fünf Direktbegegnungen

2:3
1:2
3:0
0:4
2:2

Gesamtscore:

8:11

Zürich

U/U/N/S/S

Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)

S/S/S/U/U

(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

Formtabelle

(Super-League-Spiele)

S U N P
6. St.Gallen 2 2 2 8
S U N P
1. Zürich 3 3 0 12

Beste Torschützen:

Marco Aratore

4

2

Raphael Dwamena

Albian Ajeti

2

2

Michael Frey

Roman Buess

1

1

Roberto Rodriguez

Danijel Aleksic

1

1

Moussa Koné/Alain Nef

Buchmacherquoten:

Sieg FCSG: 5.5

Unentschieden: 4

Sieg Zürich: 1.57

Wertvollste Spieler

Ajeti/Hefti/Barnetta

Michael Frey

1,7 Millionen Franken

2,3 Millionen Franken

Marktwert Gesamt/Durchschnitt

Rund 20 Mio. CHF/750'000 CHF

Rund 16 Mio. CHF/618'000 CHF

Daniel Walt. (Bild: Ralph Ribi)

Daniel Walt. (Bild: Ralph Ribi)

Redaktionstipp:Der FC St.Gallen gleicht dieser Tage einem Pulverfass. Unter Ex-Trainer Joe Zinnbauer waren es noch die schlechten Leistungen des Teams, die für Unmut im Umfeld sorgten. Jetzt, wo sich die Mannschaft stabilisiert hat und mit einem Sieg beim FC Zürich sogar bis auf einen Punkt zum derzeitigen Leader aufrücken könnte, sorgen die Erdbeben in der Teppichetage des Vereins für Missstimmung. Mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Trainer Giorgio Contini versuchten die Verantwortlichen am Freitag, den Fokus wieder auf die sportliche Ebene zu verlagern. Der bleibt aber kurzfristig nur dort, wenn Contini und seine Mannschaft den Steilpass aus der Führung aufnehmen und beim Gastspiel im Letzigrund überzeugend auftreten. Nicht, dass Continis Job bei einer Pleite in Gefahr wäre – dem gesamten Verein und insbesondere der umstrittenen Führung helfen derzeit aber nur Siege weiter, damit die Lage nicht weiter eskaliert. (dwa)

Tipp: FC Zürich – FC St.Gallen 1:2

Gegen GC setzte es Ende August im Letzigrund eine Niederlage. Nun hoffen die St.Galler an selber Stätte gegen den FCZ auf positive Schlagzeilen. (Bild: CHRISTIAN MERZ (KEYSTONE))

Gegen GC setzte es Ende August im Letzigrund eine Niederlage. Nun hoffen die St.Galler an selber Stätte gegen den FCZ auf positive Schlagzeilen. (Bild: CHRISTIAN MERZ (KEYSTONE))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.