Vertrag bis 2023 plus Option: Basil Stillhart wechselt zum FC St.Gallen – Sportchef Sutter: «Kann auf höchstem Niveau spielen»

Der FC St.Gallen hat Basil Stillhart verpflichtet. Der 26-Jährige, während sechs Jahren beim FC Wil und zuletzt beim FC Thun tätig, unterschreibt bei den Ostschweizern bis 2023. Stillhart wird mit der Nummer 6 auflaufen.

Drucken
Teilen
Fototermin im Kybunpark: St.Gallens neuer Spieler Basil Stillhart (rechts) mit Sportchef Alain Sutter.

Fototermin im Kybunpark: St.Gallens neuer Spieler Basil Stillhart (rechts) mit Sportchef Alain Sutter.

Bild: pd

(dwa/cbr) Cedric Itten, Ermedin Demirovic, Silvan Hefti: Der FC St.Gallen hatte in der Meisterschaftspause bis dato drei gewichtige Abgänge zu verzeichnen. Mit Florian Kamberi, Kwadwo Duah, Boubacar Faye Traorè und Torhüter Lukas Watkowiak vermeldeten die Ostschweizer allerdings auch einige Zuzüge.

Nun wechselt ein weiterer Akteur zum Vizemeister in den Kybunpark. In einem Communiqué bestätigt der FC Thun eine Information, die dem Tagblatt vorlag: Der 26-jährige Basil Stillhart stösst zum FCSG. Die Thuner teilen mit:

«Der Ostschweizer wechselt per sofort in seine Heimat und unterschreibt beim Super-Ligisten FC St.Gallen einen Vertrag bis 2023 plus Option auf ein weiteres Jahr.»
Thuns Sportchef Andres Gerber.

Thuns Sportchef Andres Gerber.

Bild: Keystone

Thuns Sportchef Andres Gerber bedauert den Abgang von Stillhart zwar. Er betont aber, dass man gelernt habe, mit solchen Situationen umzugehen. «Wir haben in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass wir Abgänge von guten Spielern kompensieren können.» Zudem sei ein solcher Abgang auch immer eine Chance für andere Spieler, sich zu beweisen.

Stillhart übernimmt Trikot mit der Nummer 6

St.Gallens Sportchef Alain Sutter.

St.Gallens Sportchef Alain Sutter.

Bild: Urs Bucher

In der Folge bestätigte auch der FC St.Gallen Basil Stillharts Zuzug. Sportchef Alain Sutter lässt sich wie folgt zitieren:

«Wir sind sehr froh, mit Basil Stillhart unsere Mannschaft verstärken zu können. Basil hat bereits viel Erfahrung im Profibereich, ist vielseitig einsetzbar und hat in den vergangenen Jahren bewiesen, dass er auf höchstem Niveau spielen kann.»

Basil Stillhart wird bei den Espen das Trikot mit der Nummer 6 tragen.

Zwei Jahre beim FC Thun

Stillhart ist ein defensiver Mittelfeldspieler, der allerdings auch in der Innenverteidigung eingesetzt werden kann. Er spielte seit 2018 beim FC Thun, der diesen Sommer in die Challenge League abgestiegen ist.

Vor seinem Engagement bei den Berner Oberländern war Stillhart von 2012 bis 2018 beim FC Wil tätig, aus dessen Nachwuchs er auch stammt. In 134 Meisterschaftspartien für die Äbtestädter erzielte Stillhart neun Tore. Beim FC Thun war er in 67 Meisterschaftsspielen sechs Mal erfolgreich, in der Abstiegssaison gehörte er zu den Besten. Zudem wurde Stillhart 2014 zum Ostschweizer Fussballer des Jahres gekürt.