Verlässt Fabian Frei den FC St.Gallen?

FUSSBALL. Laut «Blick» soll Fabian Frei den FC St.Gallen verlassen wollen. Der FC Luzern sei am Mittelfeldspieler interessiert. Frei ist vom FC Basel an St.Gallen ausgeliehen.

Drucken
Teilen
Fabian Frei ist eine wichtige Teamstütze beim FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

Fabian Frei ist eine wichtige Teamstütze beim FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

«Ich will vor der U21-EM wissen, wo ich nächste Saison spiele», lässt sich Fabian Frei im «Blick» zitieren. Interessenten am 22-Jährigen gibt es mehrere: So sollen der FC Luzern und auch GC am Mittelfeldspieler interessiert sein.

Der Frauenfelder ist vom FC Basel bis mindestens Ende Saison an St.Gallen ausgeliehen. Beim FCB hat Frei noch einen Vertrag bis 2013. Eine Rückkehr zum FC Basel ist laut FCB-Vizepräsident Bernhard Heusler unwahrscheinlich.

Sollte Frei im Sommer das Team wechseln, verliert der FC St.Gallen eine wichtige Teamstütze. Der U21-Nationalspieler hat für die Ostschweizer in der laufenden Saison in 25 Spielen sechs Tore geschossen und vier Assists auf seinem Konto gesammelt. Aus dem Kader des FCSG hat nur Oscar Scarione mehr getroffen - allerdings noch für den FC Thun.

Frei gilt als grosse Hoffnung im Schweizer Fussball und wird auch schon als heisser Anwärter für die Nationalmannschaft gehandelt. Sein Marktwert wird von «transfermarkt.ch» auf 1'200'000 Franken geschätzt. Bereits im letzten Sommer bekundete GC Interesse am Allrounder. St.Gallen konnte den Thurgauer jedoch halten - ob's ein weiteres Mal gelingt? (rr)