ÜBERNAHME VON AUGSBURG: FCSG buhlt weiter um Verpflichtung von Albian Ajeti

Der FC St.Gallen hat Topskorer Albian Ajeti von Augsburg ausgeliehen. Nun scheint es aber immer wahrscheinlicher, dass die St.Galler den 20-Jährigen fix übernehmen können.

Merken
Drucken
Teilen
Der FC St.Gallen möchte Albian Ajeti gerne fix verpflichten. (Bild: Michel Canonica)

Der FC St.Gallen möchte Albian Ajeti gerne fix verpflichten. (Bild: Michel Canonica)

Albian Ajeti kam vor einem Jahr bei Augsburg als jüngster Schweizer aller Zeiten zu einem Bundesliga-Einsatz. Nun steht der 20-Jährige in Diensten des FC St.Gallen. Er ist allerdings nur ausgeliehen. Der FCSG möchte den neunfachen Saisontorschützen jedoch fix verpflichten oder zumindest länger ausleihen. Wie "blick.ch" schreibt, ist mittlerweile eine fixe Übernahme wahrscheinlicher als nur eine Verlängerung der Ausleihe. Der neue Augsburg-Trainer Manuel Baum wolle offenbar lieber mit Stürmern wie Raul Bobadilla arbeiten. Ajeti wurde damals vom heutigen Schalke-Coach Markus Weinzierl zum FC Augsburg geholt.

Wenn der FCSG Albian Ajeti übernehmen kann, steht er in der kommenden Saison zusammen mit seinem Zwillingsbruder Adonis auf dem Platz. Derzeit spielt Adonis noch beim FC Wil, im Sommer wechselt der Innenverteidiger jedoch zum FC St.Gallen. (maw)