TRANSFER
Zweiter Neuzugang aus Österreich: Der FC St.Gallen verpflichtet leihweise den Mittelfeldspieler Ousmane Diakité

Der FC St.Gallen 1879 kann den zweiten Transfer im Hinblick auf die neue Saison bekanntgeben: Vom FC Red Bull Salzburg stösst Ousmane Diakité zur Mannschaft von Cheftrainer Peter Zeidler.

Merken
Drucken
Teilen
FCSG-Sportchef Alain Suter mit Neuzugang und Leihspieler Ousmane Diakité.

FCSG-Sportchef Alain Suter mit Neuzugang und Leihspieler Ousmane Diakité.

Bild: FC St.Gallen

(pd/red) Der Mittelfeldspieler, der sowohl im defensiven als auch im zentralen Mittelfeld einsetzbar ist, kommt leihweise bis zum Ende der Saison 2021/22 und erhält das Trikot mit der Nummer 8. Über die weiteren Details des Leihgeschäfts haben die beiden Klubs Stillschweigen vereinbart, wie es in einer Medienmitteilung des Clubs heisst.

Nach Knieverletzung pausiert

Der 20-jährige Malier begann seine fussballerische Laufbahn bei Yeelen Olympique. 2018 wechselte Ousmane Diakité zum FC Red Bull Salzburg, absolvierte die Saison 2018/19 beim Farmteam FC Liefering und wurde in der Saison 2019/20 an den SCR Altach ausgeliehen. Nach einer Knieverletzung, die ihn lange ausser Gefecht gesetzt hatte, will er nun beim FC St.Gallen 1879 wieder angreifen. Er lief ausserdem für die Nachwuchsauswahlen seiner Heimat auf. Mit der U17 erreichte er an der WM 2015 den zweiten Platz.

«Passt gut in unser junges Team»

Zuletzt spielte er für die U20-Auswahl. «Ousmane Diakité ist ein sehr talentierter junger Spieler, der unser Mittelfeld ideal ergänzt. Er ist technisch stark, hat eine gute Übersicht und passt sehr gut zu unserem jungen Team», lässt sich Sportchef Alain Sutter in der Mitteilung zitieren.