Testspiel in St.Gallen
Im Kybunpark: Dortmunds Stürmer Haaland muss während der Partie ein Autogramm geben

In einem Testspiel besiegt Athletic Bilbao das Bundesligateam von Borussia Dortmund vor 3200 Zuschauern mit 2:0. Die Tore fallen in der zweiten Halbzeit. Kurz vor der Pause rennt ein Knabe auf den Platz, um sich vom norwegischen Ausnahmestürmer Erling Haaland ein Autogramm zu holen.

Patricia Loher
Drucken
Teilen
Dortmunds Ansgar Knauff im Duell mit Bilbaos Mikel Orusegasti
11 Bilder
Dortmund Fans fotografieren ihre Idole.
Erling Haaland ist momentan der teuerste Spieler der deutschen Bundesliga.
Ein Flitzer unterbrach die Partie kurzzeitig.
Ein Fotograf sucht unter einem Dach Schutz vor dem Gewitter.
Fussballfans auf dem Nachhauseweg.

Dortmunds Ansgar Knauff im Duell mit Bilbaos Mikel Orusegasti

Bild: Benjamin Manser

Der 21-jährige Norweger Erling Haaland gehörte im Testspiel in St.Gallen gegen Bilbao der Startformation an. Der treffsichere Stürmer ist begehrt, soll aber über 100 Millionen Euro kosten. Dortmund will den Ausnahmefussballer unbedingt halten.

Viel lief nicht in der ersten Halbzeit zwischen Dortmund und Bilbao. Kurz vor der Pause nutzte ein Kind die Gunst der Stunde: Der Knabe rannte vor einem Bilbao-Eckball mit einem Stift in der Hand auf den Platz, um Haaland um ein Autogramm zu bitten.

Ein Fan rennt auf das Spielfeld um Dortmunds Stürmer Erling Haaland um ein Autogramm zu bitten.

Ein Fan rennt auf das Spielfeld um Dortmunds Stürmer Erling Haaland um ein Autogramm zu bitten.

Claudio Thoma/Freshfocus

Der Norweger erfüllte dem Kind den Wunsch, kritzelte den Namen auf das Trikot und geleitete den Knaben anschliessend vom Platz. Es war die spektakulärste Szene der ersten Halbzeit.

Noch ohne Hummels und Akanji

Seit Freitag befindet sich Borussia Dortmund in Bad Ragaz im Trainingslager. Noch nicht mit dabei sind Mats Hummels, Manuel Akanji und Axel Witsel, die in den EM-Ferien weilen, später aber dazu stossen werden.

Erwartungsgemäss ebenfalls nicht ins Sarganserland gereist ist Jadon Sancho. Seit Freitag ist der Wechsel des englischen Internationalen zu Manchester United offiziell. In einer Medienmitteilung nannte Borussia Dortmund die genaue Ablösesumme. 85 Millionen Euro kassiert der deutsche Cupsieger für Sancho.

Neuer Stammgoalie in Dortmund: Gregor Kobel

Neuer Stammgoalie in Dortmund: Gregor Kobel

Benjamin Manser

Neuer Stammgoalie bei den Westfalen ist der Zürcher Gregor Kobel. Im Testspiel gegen die Basken, die eine Woche zuvor dem FC St.Gallen 1:2 unterlegen waren, tat sich Kobels neues Team lange schwer.

Es dauerte eine halbe Stunde, bis Dortmund nach einem starken Lauf von Marco Reus zu einer ersten guten Chancen kam, jedoch konnten zwei Mitspieler nicht profitieren. Davor war Bilbao, der Zehnte der vergangenen Saison in der Primera Division, das dominierende Team. Die Mannschaft trainierte vergangene Woche auf dem Sportplatz Spiserwis in Abtwil und logierte im Säntispark.

Doppelschlag nach der Pause

Nach der Pause fielen dann doch noch Tore. In der 50. Minute verschuldete der eingewechselte Dortmunder Goalie Roman Bürki einen Penalty, den Raul Garcia zum 1:0 für Bilbao verwertete. In der 58. Minute geriet Dortmund durch Vivian schliesslich mit 0:2 in Rückstand. Darauf konnte die Mannschaft des neuen Trainers Marco Rose nicht mehr reagieren.

Am 30. Juli testet Dortmund in Altach gegen den Serie-A-Klub Bologna.

Die Saison beginnt für die Deutschen am 7. August mit einem Cupspiel gegen Wehen Wiesbaden. Am 14. August trifft Dortmund in der ersten Bundesligarunde auf Eintracht Frankfurt.

Aufstellung Dortmund: Kobel (45. Bürki); Passlack, Maloney, Papadopoulos, Schulz; Dahoud (79. Lütke-Fire), Brandt; Gürpüz (45. Wolf/62. Bynoe-Gittens/81. Mrosek), Reus, Knauff; Haaland (45. Tigges).

Aktuelle Nachrichten