St.Gallen startet gegen den Aufsteiger

FUSSBALL. Der FC St.Gallen kann mit einem Heimspiel in die neue Super-League-Saison steigen. Gegner am Sonntag, 19. Juli, ist Aufsteiger Lugano.

Merken
Drucken
Teilen
Ein jubelnder Dzengis Cavusevic - können die St.Galler auch beim Saisonauftakt gegen Lugano jubeln? (Bild: Benjamin Manser)

Ein jubelnder Dzengis Cavusevic - können die St.Galler auch beim Saisonauftakt gegen Lugano jubeln? (Bild: Benjamin Manser)

Kaum ist die letzte Super-League-Saison zu Ende gegangen, steht auch schon die neue Spielzeit vor der Tür. Am Freitagmittag hat die Swiss Football League den Spielplan veröffentlicht. Er zeigt, dass der FC St.Gallen in der heimischen AFG Arena in die neue Saison starten kann. Die Mannschaft von Jeff Saibene spielt am Sonntag, 19. Juli, um 16 Uhr gegen den FC Lugano.

Eine Woche später muss der FC St.Gallen dann den schweren Gang ins Sittener Tourbillon antreten, bevor zwei Heimspiele gegen YB und den FC Zürich auf dem Programm stehen. Ein Kuriosum ist die Anspielzeit der Heimpartie gegen Uli Fortes Young Boys: Der Match wird um 15 Uhr angepfiffen - allerdings weil er am Nationalfeiertag des 1. August stattfindet.

Ansonsten stechen in den ersten paar Runden die Begegnungen zwischen dem FC Zürich und YB (erste Runde), zwischen GC und Basel (zweite Runde) sowie die Cupfinal-Neuauflage Basel - Sion und das Zürcher Derby FCZ - GC (jeweils dritte Runde) ins Auge. (dwa)

Die ersten Partien des FCSG:

19.7.15: St.Gallen - Lugano (16 Uhr)
26.7.15: Sion - St.Gallen (13.45 Uhr)
01.8.15: St.Gallen - Young Boys (15 Uhr)
09.8.15: St.Gallen - Zürich (13.45 Uhr)
12.8.15: Luzern - St.Gallen (20.30 Uhr)
22./23.8. St.Gallen - GC (noch nicht definiert)
29.8.15: Vaduz - St.Gallen (20 Uhr)
12.9.15: Basel - St.Gallen (20 Uhr)
22.9.15: St.Gallen - Thun (19.45 Uhr)
(Verschiebung, falls Thun in die EL-Gruppenphase kommt)