Infografik: Der FC St. Gallen ist auch europaweit eines der jüngsten Teams

Der FC St.Gallen ist die sechstjüngste Mannschaft aller gut 400 Teams aus den höchsten Ligen europäischer Länder, wie eine Sport-Studie zeigt. Dazu kommt: Keines der ähnlich jungen Teams trifft so oft ins Tor. 

Ralf Streule
Hören
Drucken
Teilen
Jung und erfolgreich: der 21-jährige Yannis Letard und der 20-jährige Betim Fazljij.

Jung und erfolgreich: der 21-jährige Yannis Letard und der 20-jährige Betim Fazljij.

Bild: G. Ehrenzeller/KEY

Dass der erfolgreiche FC St.Gallen in dieser Saison innerhalb der Super League das jüngste Team stellt, hat sich inzwischen herumgesprochen. Eine Übersicht des International Centre for Sports Studies (CIES) zeigt, dass die Ostschweizer auch europaweit zu den jüngsten Mannschaften gehören. In einer Studie vergleicht das CIES alle gut 400 Teams der höchsten europäischen Ligen, was das Alter aller bisher eingesetzten Spieler angeht. St.Gallen belegt mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren den sechsten Platz.

Europas jüngste Teams in der laufenden Saison

1. Nordsjaelland (DAN)                               * 22,3 Jahre
2. BGU Minsk (BLR)                                        22,4
3. Dunajska Streda (SVK)                             22,8
4. Heerenveen (NED)                                     22,8
5. Anderlecht (BEL)                                       22,9
6. FC St. Gallen (SUI)                                    23

* Durchschnittsalter aller eingesetzten Spieler

St.Gallen ist das offensivste der jüngsten Teams

Beinahe schafft es das Team von Peter Zeidler sogar auf den Spitzenplatz der erfolgreichsten jüngsten Teams. Mit zwei Punkten pro Spiel muss sich St.Gallen nur dem slowakischen Club DAC Dunajska Streda geschlagen geben, das in der Fortuna Liga auf dem zweiten Platz steht und 2,05 Punkte pro Spiel erreicht hat. Was aber die offensive Ausrichtung angeht, sind die jungen St.Galler Top: Die gut 2,3 Tore pro Spiel sind weitaus der höchste Wert unter den Küken Europas.

Interessant ist das Team, das die Tabelle anführt: Der FC Nordsjealland verfolgt seit Jahren das Konzept, mit jungen Spielern aus Ghana zusammenzuarbeiten. Aus der Right to Dream Academy in Accra sind gleich acht Ghanaer zwischen 18 und 21 Jahren im Kader der Dänen. Viele ebenfalls junge einheimische Spieler ergänzen das Team. Damit hat es Nordsjealland auf einen aktuellen Mittelfeldplatz in der 14 Mannschaften grossen Superligen geschafft.

Türkische Süper Lig mit vielen alten Spielern

Auch im Vergleich zu den Top-fünf-Ligen Europas ist St.Gallens Durchschnittsalter herausragend. Nizza mit 24,1 Jahren steht auf dem 23. Platz, in Deutschland ist das jüngste Team RB Leipzig mit 24,9 Jahren, in England Manchester United mit 25,2 Jahren.

Bleibt der Blick auf die Super League: Als zweitjüngstes Team der Liga wird der FC Luzern mit 24,9 Jahren geführt – also mit fast zwei Jahren mehr als die St.Galler. Neuenburg Xamax stellt mit einem Durchschnittsalter von 28,7 das älteste Team der Liga. Innerhalb von Europa aber gehört die Super League zu den jüngeren Ligen: Mit einem Schnitt von 25,7 Jahren steht man auf dem fünften Platz, ­Spitzenreiter ist die Slowakei (24,9). Und Europas Grossvater ist die türkische Süper Lig. Dort sind die seit Sommer eingesetzten Spieler im Schnitt ganze 29,1 Jahre alt.