Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schock für den FC St.Gallen - Cedric Itten fällt mindestens sechs Monate aus

Nach dem enttäuschenden 2:2 gegen Lugano herrscht nun Gewissheit über die Verletzung von Cedric Itten. Der Stürmer hat sich das vordere Kreuzband und das Innenband im rechten Knie gerissen. Er fällt mindestens sechs Monate aus.
Patrick Baumann
Cedric Itten sitzt nach dem Foul von Fabio Daprelà am Boden. (Bild: Keystone)

Cedric Itten sitzt nach dem Foul von Fabio Daprelà am Boden. (Bild: Keystone)

Zwei Tore von Vincent Sierro haben nicht gereicht, um einen Heimsieg gegen den FC Lugano zu realisieren. Doch für Trainer Peter Zeidler wiegt der Ausfall seines Stürmers Cedric Itten schwerer als die zwei verlorenen Punkte. «Wir machen jetzt keine Polemik und ich will auch nicht gegen den Schiedsrichter reden, aber das (Foul gegen Itten) geht so nicht», sagte er nach dem Spiel. Gefoult wurde der 21-Jährige in der 56. Minute von Lugano-Verteidiger Fabio Daprelà. Dieser sah keine Karte für das Foul. Der FC St.Gallen schreibt auf Facebook, dass er sich explizit vorbehalte, weitere Schritte in dieser Angelegenheit einzuleiten. Der Verein werde entsprechend informieren.

Die Szene im Video

Bereits in der 9. Minute musste Rechtsverteidiger Nicolas Lüchinger nach einem Foul verletzt vom Platz. Befund: Gebrochenes Schlüsselbein.

Dereck Kutesa: Note 4. Gefällige erste Halbzeit, dann baut Kutesa in der zweiten zusehends ab.
Nicolas Lüchinger: Note -. Ein bitterer Nachmittag für den Rheintaler: Muss mit Schlüsselbeinbruch früh raus (9.) und fällt mindestens zwei Monate aus.
Leonel Mosevich: Note 3. Unauffällig. Kommt beim 1:2 aber zu spät, und beim 2:2 verliert der Argentinier das entscheidende Kopfballduell.
Jordi Quintilla: Note 4,5. Ein passabler Auftritt. Hält das Mittelfeld lange gut zusammen.
Vincent Sierro: Note 6. Sierro hier, Sierro da, Sierro überall. Feines Führungstor, Abstauber zum 2:0, Lattenschuss. Schlicht der Beste auf dem Platz.
Yannis Tafer: Note 3. Kommt für Itten (56.). Tafer ist schlecht und nie zu sehen.
Peter Tschernegg: Note -. Kommt für Ashimeru (81.). Das reicht nicht für eine Benotung.
Andreas Wittwer: Note 3,5. Lässt auf der linken Seite nichts anbrennen, ist beim 1:2 aber wie Mosevich nicht auf der Höhe.
Dejan Stojanovic: Note 4,5. Bei den Gegentoren machtlos. Stojanovic ist ein-, zweimal zur Stelle, als es ihn braucht.
Majeed Ashimeru: Note 4,5. Immer wieder mit guten Inputs für die Offensive. Nimmt sich aber bisweilen lange aus dem Spiel.
Axel Bakayoko: Note 4. Kommt für Lüchinger (9.). Wirkt teilweise konfus, aber man erkennt eine Steigerung bei ihm.
Roman Buess: Note 4. An den beiden Treffern Sierros beteiligt. Rackert viel, bleibt im Abschluss ohne Fortune.
Silvan Hefti: Note 4,5. Solide Leistung des Captains, aber am Schluss verliert auch der Innenverteidiger die Orientierung.
Cedric Itten: Note 5. Die Hiobsbotschaft schlechthin: Kreuzband und Innenband im rechten Knie gerissen nach brutalem Foul (55.) von Daprelà. Itten fällt sicher sechs Monate aus.
14 Bilder

Sierro top, Tafer und Mosevich mit Luft nach oben: Die Noten der FCSG-Spieler gegen den FC Lugano

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.