Neuzugang Beichler schiesst St.Gallen zum Sieg

FUSSBALL. Wenn eine geglückte Hauptprobe bereits die halbe Miete ist, hat der FC St.Gallen die drei Punkte gegen GC am kommenden Sonntag praktisch im Sack. Der FCSG besiegte Wacker Innsbruck mit 1:0.

Drucken
Teilen
Erfolgreiches Debut in Grünweiss: Daniel Beichler. (Bild: Urs Bucher)

Erfolgreiches Debut in Grünweiss: Daniel Beichler. (Bild: Urs Bucher)

Der FC St.Gallen hat sein letztes Testspiel vor dem Rückrundenstart vom 6. Februar gewonnen. Mit dem 1:0-Sieg in der AFG Arena gegen den österreichischen Bundesligaclub Wacker Innsbruck ist der Mannschaft von Trainer Uli Forte die Hauptprobe geglückt.

Auf ihm ruhen viele Hoffnungen: Alberto Regazzoni wechselte in der Winterpause von den Young Boys nach St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)
8 Bilder
Traf für seinen neuen Verein kurz vor Schluss: Daniel Beichler. (Bild: Urs Bucher)
St.Gallens Manuel Sutter gegen Innsbrucks Bülent Bilgen. (Bild: Urs Bucher)
Hartes Los: Die Ersatzspieler der St.Galler frieren in der Kälte. (Bild: Urs Bucher)
Daniel Imhof in der Vorwärtsbewegung. (Bild: Urs Bucher)
Klein und flink: Alberto Regazzoni behauptet den Ball gegen einen Österreicher. (Bild: Urs Bucher)
Ivan Martic enteilt einem Innsbrucker. (Bild: Urs Bucher)
Befreiungsschlag von Neuzugang Daniel Dunst. (Bild: Urs Bucher)

Auf ihm ruhen viele Hoffnungen: Alberto Regazzoni wechselte in der Winterpause von den Young Boys nach St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)


Den einzigen Treffer der Partie erzielte Neuzugang Daniel Beichler in der 89. Minute. Nicht mit dabei war der Litauer Andrius Velicka, der sich seit Freitag beim FC St.Gallen im Test befand. Der bald 32jährige Litauer war bereits am Samstag nach dem Vormittagstraining wieder abgereist. Dafür hält sich der 29jährige Slowene Klemen Lavric nach wie vor beim FC St.Gallen auf. Allerdings kam der Stürmer nicht zum Einsatz. (pd/dwa)

FC St.Gallen – Wacker Innsbruck 1:0 (0:0)
AFG Arena – 467 Zuschauer – Sr. Erlachner.
Tor: 89. Beichler 1:0.
FC St.Gallen: Vailati; Dunst (46. Martic), Bakens, Schenkel, Fernando (46. Hämmerli); Nushi (46. Winter), Muntwiler (46. Lang), Frei (46. Imhof), Pa Modou (46. Beichler); Regazzoni (68. Cicek), Abegglen (46. Sutter).
Bemerkungen: FC St.Gallen ohne Gonçalves (angeschlagen), Calabro, Lehmann (beide verletzt), Bolli und Owona (beide nicht im Aufgebot). – 55. Tor von Lang wegen Offsides aberkannt. – 75. Pfostenschuss Perstaller. – Verwarnungen: 28. Muntwiler (Foul), 38. Schreter (Foul), 86. Bakens (Foul).

Aktuelle Nachrichten