Neue Anspielzeit für den Cupkracher

FUSSBALL. Am Sonntag, 17. Oktober, gastiert der FC St.Gallen im Cup-Sechzehntelfinal bei Schaffhausen. Weil das Schweizer Sportfernsehen die Partie live überträgt, wird sie neu erst um 15.30 Uhr angepfiffen.

Merken
Drucken
Teilen
Wollen wieder jubeln: Die Spieler des FC St.Gallen. (Bild: Reto Martin)

Wollen wieder jubeln: Die Spieler des FC St.Gallen. (Bild: Reto Martin)

Die Aufgabe für den FC St.Gallen im Sechzehntelfinal des Cups ist brisant: Am Sonntag, 17. Oktober, trifft das Team von Uli Forte auswärts auf den Challenge-League-Club FC Schaffhausen. Dieser Verein hat den St.Gallern schon die eine oder andere schmerzhafte Niederlage bereitet.

Heute Donnerstag wurde nun eine neue Anspielzeit fixiert, wie der FC St.Gallen mitteilt. Die Partie wird nicht wie ursprünglich geplant um 14.30, sondern erst um 15.30 Uhr angepfiffen. Die spätere Spielansetzung wurde nötig, weil das Schweizer Sportfernsehen (SSF) die Partie live übertragen wird. Gleich im Anschluss an das Spiel wird zudem die nächste Cuprunde ausgelost. (pd/red.)