Leihgeschäft

Der frühere FCSG-Spieler Ashimeru wird nach Belgien ausgeliehen – nun hofft er auf mehr Spielpraxis

Majeed Ashimeru hat sich in Salzburg keinen Stammplatz erkämpft. Nun wird der 23-jährige Ghanaer an den belgischen Rekordmeister Anderlecht ausgeliehen.

Drucken
Teilen
Majeed Ashimeru im Mai 2019 im Dress des FC St.Gallen.

Majeed Ashimeru im Mai 2019 im Dress des FC St.Gallen.

Claudio Thoma/Freshfocus

(pl) Der Leihvertrag mit den viertklassierten Belgiern läuft bis zum kommenden Sommer. Zudem besitzt Anderlecht eine Kaufoption auf den Mittelfeldspieler.

In der Saison 2018/19 spielte Ashimeru, ebenfalls auf Leihbasis, für den FC St.Gallen. In der Ostschweiz machte sich der flinke Ghanaer vor allem dank seiner attraktiven Spielweise einen Namen. Im Sommer 2019 beorderte ihn sein Besitzerklub Salzburg nach Österreich zurück.

Für den österreichischen Serienmeister absolvierte Ashimeru 42 Spiele. Dabei gelangen ihm drei Tore und acht Assists. Trotz teilweiser starker Leistungen konnte sich der Afrikaner bei den Salzburgern keinen Stammplatz erkämpfen.

Beim belgischen Rekordmeister hofft Ashimeru nun auf mehr Spielpraxis.