Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Heftis Tor leitet die Wende ein – Testspielsieg für den FCSG nach harzigem Beginn

Der FC St.Gallen gewinnt nach einem schwachen Start das letzte Testspiel vor dem Rückrundenstart gegen Altach doch noch mit 4:2. Der eingewechselte Yannis Tafer bereitet ein Tor vor und erzielt zwei Treffer.
Patricia Loher
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
(Bild: Michel Canonica)(Bild: Michel Canonica)
14 Bilder

Testspiel hinter verschlossenen Türen: FCSG gewinnt 4:2 gegen den SCR Altach

St.Gallen hatte sich gegen den Zweitletzten der österreichischen Bundesliga eine Halbzeit lang schwergetan. Die Quittung für den wenig überzeugenden Auftritt war ein 0:2 nach 38 Minuten. Der Anschlusstreffer von Silvan Hefti in der 45. Minute leitete schliesslich die Wende ein. Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gelang es der Mannschaft von Trainer Peter Zeidler doch noch, die Vorarlberger zu bezwingen. Auffälligste Akteure waren die eingewechselten Yannis Tafer und Vincent Sierro. Nachdem Tafer in der
69. Minute die Latte getroffen hatte, stellte Sierro auf 2:2. In der Schlussphase sicherte Tafer seinem Team den Sieg mit zwei Toren in zwei Minuten. Erfreulich war, dass sowohl das 1:2 als auch das 3:2 durch junge Akteure wie Alessandro Kräuchi und Angelo Campos vorbereitet wurden.

Silvan Hefti erzielt kurz vor der Pause das 1:2. Links Neuzugang Simone Rapp. (Bild: Michel Canonica)

Silvan Hefti erzielt kurz vor der Pause das 1:2. Links Neuzugang Simone Rapp. (Bild: Michel Canonica)

Sierro gegen den FC Zürich gesperrt

St.Gallens Trainer Peter Zeidler sagte nach dem Spiel:

«Altach hat uns Probleme bereitet. Aber wir mussten einkalkulieren, nach dem Trainingslager und weiteren Einheiten nicht ganz frisch zu sein»

In der zweiten Halbzeit habe dann einiges besser gepasst: «Und Tafer hat sich zurückgemeldet.» Da St.Gallens bester Torschütze Sierro zum Rückrundenstart am nächsten Sonntag gegen den FC Zürich gesperrt fehlen wird, gehörte er gegen Altach nicht der Startformation an.

Der Erfolg war aufgrund der zweiten 45 Minuten verdient. St.Gallen agierte schwungvoller und agiler als noch vor der Pause. Zudem liessen die Ostschweizer wenig zu, nachdem sie sich in der ersten Hälfte von den Altachern teilweise etwas gar einfach hatten ausspielen lassen. Die Vorarlberger hätten zur Pause jedenfalls deutlicher führen können als mit 2:1.

Die Partie im Kybunpark fand aus Kostengründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Es kostet den FC St.Gallen 20'000 Franken, das Stadion für Publikum zu öffnen.

St.Gallen – Altach 4:2 (1:2)

Kybunpark – Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit – Sr. Staubli.
Tore: 25. Berisha 0:1. 38. Nutz (Foulpenalty) 0:2. 45. Hefti 1:2. 69. Sierro 2:2. 88. Tafer 3:2. 90. Tafer 4:2.
St.Gallen: Stojanovic; Lüchinger (70. Campos), Hefti (70. Vilotic), Mosevich (46. Stergiou), Muheim (61. Wittwer); Ruiz (46. Sierro), Quintillà (46. Nuhu), Ashimeru (46. Tafer); Kräuchi (46. Bakayoko), Rapp (61. Buess), Kutesa (61. Manneh).
Bemerkungen: St.Gallen ohne Barnetta, Kchouk (beide krank), Wiss, Itten (beide verletzt), Ben Khalifa und Koch (beide nicht im Aufgebot). – 8. Pfostenschuss Lienhart. – Verwarnung: 56. Nuhu (Foul).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.